-
Rohdaten

Rohdaten

Folgende Rohdaten wurden automatisiert durch den Datacrawler gespeichert

19.12.2018 - 12:25:00

POL-D: Pempelfort - Zwei Männer nach Auseinandersetzung festgenommen - Messer, Samurai-Schwert und Drogen im Spiel - Fotos im Anhang

Düsseldorf (ots) - Widersprüchliche Angaben machen vier Männer zu den Geschehnissen in einem Mehrfamilienhaus an der Schirmerstraße im Stadtteil Pempelfort. Vorgestern Nachmittag war es dort zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der die Beteiligten mit Töpfen, Messern und einem Samurai-Schwert aufeinander losgingen. Hierbei wurde ein 35-Jähriger leicht verletzt. In der Wohnung eines 28-Jährigen fanden die Beamten Drogen, Bargeld und verschreibungspflichtige Medikamente in nicht geringen Mengen. Den bisherigen Ermittlungen des Fachkommissariats für Drogenkriminalität zufolge gerieten am Montag, gegen 16 Uhr, zwei aus dem Iran stammende Brüder (35 und 38 Jahre) in dem Mehrfamilienhaus an der Schirmerstraße mit einem 26-jährigen Serben und einem 28 Jahre alten Italiener aneinander. Worum es in dem Streit ging ist noch unklar, ebenso wer ihn anfing. Im Verlaufe der Auseinandersetzung "bewaffneten" sich die Geschwister mit einem Küchenmesser und einem Kochtopf, während der Serbe sich aus seiner Wohnung ein Samurai-Schwert holte. Bei einem Hieb mit diesem verletzte er den 35-jährigen Iraner leicht am Arm. Als die alarmierten Beamten eintrafen, hatte sich die Situation bereits wieder beruhigt und alle Beteiligten machten bereitwillig, allerdings differente, Angaben zu den Geschehnissen. Bei Durchsuchungen in den Wohnungen fand die Polizei zum einen die Tatwaffe und nicht geringe Mengen Betäubungsmittel, Bargeld und verschreibungspflichtige Medikamente (siehe Bilder). Aufgrund der "Gefährlichen Körperverletzung" mit dem Schwert und des Drogenverstoßes wurden der Serbe und der Italiener festgenommen. Der Haftrichter schickte beide gestern in Untersuchungshaft. Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an: Polizei Düsseldorf Pressestelle Telefon: 0211-870 2005 Fax: 0211-870 2008 http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
Originalbericht