Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Der afghanische Asylbewerber Seyed M. (18) schlägt einen Portugiesen José M. (20) mit einer (abgebrochenen) Glasflasche nieder und sticht sechsmal auf ihn ein, wobei auch sein Herz getroffen wird. Der 20-jährige stirbt noch vor Ort. Der Täter stalkte ein Mädchen, das im bereits "abgesagt" hatte. José war in der örtlichen Flüchtlingshilfe aktiv, kannte den Täter wohl flüchtig und wollte ihn zur Rede stellen, damit er aufhört das Mädchen zu stalken. Laut Gericht war das um 3 Uhr morgens im Stadtpark. Zu diesem "männlichen Termin", bringt der Afghane - natürlich - eine (abgebrochene) Glasflasche mit, zieht sie dem Kontrahenten über den Schädel, um 6 Mal auf Ihn einzustechen und ihn schlicht zu töten. Prozessende Januar 2019: Richter sehen "Anzeichen von Notwehr" - Freispruch. Ein Skandal!

21.05.2018

Ochrtup,Staftpark

AF
20
 
18
 

Mord / Tötung (vollendet)
Messerattacke / Messerstechereien
Ehrenmord
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Ochtrup

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen