Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

200 Einsatzkräfte der Polizei durchsuchen wegen des Verdachts des versuchten Mordes, versuchter schwerer Brandstiftung u.a. zehn Objekte. Die Maßnahmen richten sich gegen fünf türkische sowie einen syrischen Staatsbürger (19- 30). Diese stehen im Verdacht, an einem Brandanschlag auf eine Moschee in Lauffen am Neckar beteiligt gewesen zu sein. Gegen einen 23 Jahre alten türkischen Tatverdächtigen wird Haftbefehl erlassen. Fünf weitere Personen werden zunächst vorläufig festgenommen. Bei den Durchsuchungen wird umfangreiches Beweismaterial sichergestellt.

09.03.2018

Lauffen

5x TR
SY
19
21
23
25
27
30
 

Mord / Tötung (versucht)
Brandstiftung (mutwillig)
2 - Wahrscheinlich Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Lauffen am Neckar

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen