Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Bruder eines eines polizeibekannten Mörders, Omar Ali-Khan (42), bricht in die Wohnung des 5-fachen Familienvaters Detlev L. (54) ein, sticht auf ihn ein, als dieser ihn überrascht und kann zunächst fliehen. Das Opfer erliegt am darauf folgenden Abend im Krankenhaus seinen Verletzungen. Ali-Khan war über das Baugerüst, welches das Mietshaus umgibt, eingestiegen. Er isst mehrfach wegen Raubes, Diebstahls mit Waffen und Drogendelikten vorbestraft und verbüßte bereits eine Haftstrafe, von der er zwecks "Haftverschonung" 1,5 Jahre vor Ablauf der Strafe entlassen worden war. Der Täter wird vier Tage nach der Tat, nach der Verübung eines anderen Einbruchs, auf der Flucht festgenommen. Er hat die Tatwaffe, an der sich noch Blutrückstände des Opfers befinden, noch bei sich. Ali-Khan ist der Bruder Yassin Ali-Khan (48). Dieser erschoss 2003 den SEK-Beamten Roland Krüger (38). Beide Brüder gelten als "Libanesen" sind aber ohne Ausweispapiere nach Deutschland gekommen und können nicht abgeschoben werden.

27.09.2018 18:15

Berlin, Alexandrinenstraße 121

LB
54
 
42
 

Einbruch (versucht / vollendet)
Mord / Tötung (vollendet)
Messerattacke / Messerstechereien
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Berlin

Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen