Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Zeugen gesucht

Detailinformationen

Fünf Männer, darunter ein angeblich 22-jähriger Algerier, fahren schwarz in einem Reisezug, schließen sich in die Zugtoilette ein und drücken dort den Nothilfeknopf. Als Bundespolizisten eintreffen, attackieren die Männer sie verbal, zwei machen sich sofort aus dem Staub. Der Algerier springt ins Gleisbett und versteckt sich unter einem Zug, so dass die gesamte Strecke für 30 Minuten gesperrt werden muss. Der Nordafrikaner, der massiven Widerstand gegen die vorläufige Festnahme leistet, wird angezeigt, weitere Straftaten werden geprüft.

05.01.2019 01:30

Neumünster,Bahnhof

DZ
22
?
?
?
?
 

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
Schwarzfahren
Sonstige Verkehrsdelikte
Bedrohung / Beleidigung / Diverses
2 - Wahrscheinlich Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Neumünster

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen