Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Zwei afrikanische Drogendealer (angeblich 23 und 25) bieten Zivilfahndern Drogen zum Kauf an. Bei der vorläufigen Festnahme leistet einer der aus Gambia und Guinea-Bissau stammenden Männer massiven Widerstand. Laut Polizei wurde jedoch "niemand schwer verletzt." Die Kriminellen werden einem Haftrichter vorgeführt, Ausgang ungewiss.

07.01.2019

Hamburg,St. Pauli

GM
GN
23
25
 

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
Körperverletzung
Drogen / Betäubungsmittel
2 - Wahrscheinlich Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Hamburg

Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen