Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Zeugen gesucht

Detailinformationen

Türke (17) und Grieche (17), in Deutschland geboren, stoßen im Streit drei 16-jährige Deutsche in das Gleisbett vor einen herannahenden Zug. Zwei der Jugendlichen werden vom Zug erfasst und getötet. Die Videoaufnahmen vom Tatort zeigen laut der "BILD", dass es pure Absicht war, die drei ins Gleisbett zu stoßen. Der am Bahnhof nur durchfahrende Zug hatte eine Geschwindigkeit von ca. 80 km/h. Die Mainstreampresse Focus, Nürnberger Nachrichten, Süddeutsche u. a. verharmlosen die Schreckenstat als "Unfall", sprechen davon, "zwei jeweils 17 Jahre alte Deutsche" hätten die drei Opfer "geschubst", es gab eine "tödlicher Schlägerei". Die Tod-Schubser werden festgenommen, Haftbefehl wegen Totschlags wird erlassen und die Mörder wegen Fluchtgefahr in U-Haft genommen. Die Relotius-Presse hat einen Impuls der Empörung wieder erfolgreich verschleppt.

26.01.2019 00:05

Nürnberg,S-Bahnstation Frankenstadion

TR
GR
16
16
16
 
17
17
 

Mord / Tötung (versucht)
Mord / Tötung (vollendet)
Sonstige Verkehrsdelikte
4 - Migrant - Kein Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Nürnberg

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen