Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Beamte der Bundespolizei kontrollieren am Bahnhof die Reisenden in einem Bus, der kurz zuvor von Dänemark nach Deutschland eingereist ist. Dabei treffen die Beamten auf einen Iraker (25), der zwar über einen gültigen Aufenthaltstitel für die Bundesrepublik verfügt, jedoch mit zwei Haftbefehlen wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung gesucht wird. Zudem besteht eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft. Da der Araber die geforderte Geldstrafe von 2550 Euro nicht bezahlen kann, wird er ersatzweise für 165 Tage in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

07.02.2019 02:20

Flensburg, Bahnhof

IQ
25
 

Randale / Sachbeschädigung
Bedrohung / Beleidigung / Diverses
2 - Wahrscheinlich Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Flensburg

Alle Straftaten anzeigen