Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

In einem Tattoo-Studio greifen Zöllner einen illegal aufhältigen und schwarz arbeitenden Georgier auf, dessen Asylantrag bereits 2016 abgelehnt wurde. Der 29-jährige war damals untergetaucht und konnte sich seitdem mithilfe einer selbst gefälschten rumänischen Identitätskarte unbehelligt in Deutschland bewegen. Der Georgier wird zu einer Geldstrafe von 1.500 Euro verurteilt. Auf die Abschiebehaft wird verzichtet, weil - "der Täter versprochen hat, freiwillig auszureisen".

08.02.2019

Lörrach,Ortenau

GE
29
 

Unerlaubter Aufenthalt
Urkundenfälschung
Sonstige Betrugsdelikte
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Lörrach

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen