Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Asylmissbrauch einmal anders: In Salzburg lebender Iraker (34), der seinen Asylantrag sowie Asylleistungen mithilfe gefälschter Dokumente erschlichen hat, reist für einen ganzen Monat nach Istanbul aus und leistet sich dort auf Kosten der steuerzahlenden Österreicher eine "Schönheits-OP". Nach seiner Rückkehr ins "sichere Österreich" wurde der vermeintliche Flüchtling wegen Sozialleistungsbetruges angezeigt. Über seine Ausweisung ist nichts bekannt.

25.01.2019

Salzburg

IQ
34
 

Unerlaubte Einreise
Unerlaubter Aufenthalt
Sonstiges
Sozialleistungsbetrug
Urkundenfälschung
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Salzburg

Alle Straftaten anzeigen