Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Der Geschäftsführer des Hannoveraner Arbeiter-Samariter-Bundes, Mohamed Abou-Taam, soll 3,5 Millionen EURO Gelder aus der "Flüchtlings"-Hilfe veruntreut haben. Wegen Fluchtgefahr wird er in Untersuchungshaft genommen. Durch Rechnungen eines mit ihm zusammen arbeitenden Sicherheitsunternehmers, denen keine Leistung gegenüberstand, wurde die genannte Summe erreicht. Noch 2015 war Abou-Taam das Aushängeschild der Region, für gelungene "humanitäre Hilfe" und posierte gemeinsam auf Fotos mit Stephan Weil (SPD), dem Hildesheimer Oberbürgermeister Ingo Meyer, der ehemaligen Bundestagsabgeordneten Brigitte Pothmer (Grüne) und der Landtagsabgeordnete Bernd Lynack (SPD). Die Ermittlungen laufen.

27.02.2019

Hannover, Petersstraße 1-2

Unbekannt
?
 

Sonstige Betrugsdelikte
3 - Verdachtsfall

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Hannover

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen