Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Bundespolizisten kontrollieren den Einreisezug aus Dänemark im Flensburger Bahnhof und treffen auf einen Kameruner (20), gegen den zwei Haftbefehle wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz und Diebstahl vorliegen. Dem Afrikaner wird der Haftbefehl mittels Dolmetscher eröffnet. Da er die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 980 Euro nicht begleichen kann, wird er in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

20.03.2019

Flensburg, Bahnhof

CM
20
 

Diebstahl (versucht / vollendet)
Unerlaubter Aufenthalt
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Flensburg

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen