Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Auf der A17 greifen Bundespolizisten einen illegal eingereisten Ausländer (34, Herkunft unbekannt) auf, gegen den bereits eine befristete Wiedereinreisesperre vorliegt und der erst Anfang diesen Jahres wegen unerlaubter Einreise, Schwarzarbeit und Urkundenfälschung ausgewiesen worden war. In einem beschleunigten Verfahren wurde der 34-jährige erneut zu einer Geldstrafe von 750 Euro verurteilt und anschließend nach Tschechien zurückgeschoben.

17.06.2019 12:00

Bad Gottleuba

Unbekannt
34
 

Unerlaubte Einreise
Unerlaubter Aufenthalt
Urkundenfälschung
Sonstige Betrugsdelikte
3 - Verdachtsfall

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Bad Gottleuba-Berggießhübel

Alle Straftaten anzeigen