Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Fünf junge Türken, bulgarische Staatsbürger (12-14) vergewaltigen in der Nähe eines Spielplatzes eine leicht behinderte, junge Frau (18) und schlagen ihr brutal ins Gesicht. Als der Hund von Anwohnern unruhig wird, verständigen dessen Besitzer die Polizei. Das Opfer wird verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Mehrere Streifenwagen, Zivilbeamte und Hundeführer stellen die fünf Täter. Die beiden 12-Jährigen werden ihren Eltern übergeben, die drei 14-Jährigen werden vorläufig festgenommen. Drei Tage nach der Tat wird gegen Georgi S. (14) Haftbefehl erlassen, weil er bereits im Kindesalter zweimal wegen sexueller Belästigung aufgefallen sei und Wiederholungsgefahr besteht! Das Jugendamt will die Familien der Kinder-Täter in Augenschein nehmen. Vor den Sommerferien sollen sie zumindest von der Schule freigestellt werden. Die Polizei erneuert Ihre alte Forderung, nach der Herabsetzung des Alters für Strafmündigkeit, welche gegenwärtig bei 14 Jahren liegt. Die Stadt Mülheim prüft erfolglos eine mögliche Rückführung der mutmaßlichen Täter und deren Familien in ihr Herkunftsland. Die Familie des Hauptverdächtigen ist untergetaucht.

05.07.2019 22:15

Mühlheim an der Ruhr, Eppinghofer Bruch

5x BG
18
 
14
14
14
12
12
 

Vergewaltigung (vollendet)
Körperverletzung
4 - Migrant - Kein Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Mülheim an der Ruhr

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen