Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Zwei marokkanische Asylbewerber (20?/21?) packen sich in mehreren Geschäften die Rucksäcke voll mit Waren und versuchen, mit der Beute im Wert von mehreren hundert Euro zu flüchten. Die Männer werden gestellt, und, obwohl einer der vermeintlichen Flüchtlinge anschließend die Polizeiwache blockiert, gleich wieder entlassen. Als die beiden Nordafrikaner abends in der Asylunterkunft randalieren und andere Mitbewohner bedrohen, wird der angeblich 21-jährige einer Psychiatrie zugeführt.

03.07.2019 19:00

Gießen,Galerie Neustädter Tor

2x MA
21
20
 

Diebstahl (versucht / vollendet)
Randale / Sachbeschädigung
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Gießen

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen