Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Aufgrund des türkischen Militäreinsatzes in Syrien blockieren vermummte Extremisten zwei Werkstore einer Rüstungsfirma, vier Personen ketten sich daran an. Mit Plakaten und Parolen werden die Rüstungsexporte in die Region kritisiert. Sämtliche Anweisungen der Polizei werden ignoriert, so dass es unter Hinzuziehung von angeforderten Spezialeinheiten zu elf vorläufigen Festnahmen der mutmaßlichen Kurden kommt. Es wurden Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz, Nötigung und Hausfriedensbruch eingeleitet.

23.10.2019 06:00

Kassel-Nord,Wolfhager Straße

Unbekannt
?
?
?
?
 

Sonstige Eigentumsdelikte
Landfriedensbruch
Bedrohung / Beleidigung / Diverses
3 - Verdachtsfall

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Kassel

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen