Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen die beiden Syrer Anwar R. und Eyad A., die dem syrischen Geheimdienst angehört haben sollen, erhoben. Den Männern werden neben Mord in 58 Fällen auch Verbrechen gegen die Menschlichkeit, schwere sexuelle Nötigungen und Vergewaltigungen zur Last gelegt. Anwar R. soll im Raum Damaskus ein Gefängnis geleitet haben, in dem mindestens 4.000 Gegangene brutal gefoltert sein sollen, 58 starben angeblich. Eyad. A. soll seinem Landsmann in einer Unterabteilung zugearbeitet haben und u.a. Demonstranten verfolgt, sie ihrer Freiheit beraubt und dem Foltergefängnis zugeführt haben. Beide Syrer waren 2014 bzw. 2018 über Drittstaaten als vermeintliche Flüchtlinge nach Deutschland eingereist.

22.10.2019

Koblenz

2x SY
?
?
 

Körperliche sexuelle Belästigung
Vergewaltigung (versucht)
Vergewaltigung (vollendet)
Körperverletzung
Mord / Tötung (versucht)
Mord / Tötung (vollendet)
Unerlaubte Einreise
Unerlaubter Aufenthalt
Terrorismus
Bedrohung / Beleidigung / Diverses
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Koblenz

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen