Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Die Bundesanwaltschaft hat vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts München Anklage gegen die "deutsche Staatsangehörige" Sibel H. erlassen. Ihr werden als Mitglied der Terrororganisation "IS" mehrfache Kriegsverbrechen gegen das Eigentum und sonstige Rechte sowie Verstöße gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz zur Last gelegt. Sibel H. war 2016 mit ihrem nach "islamischem Ritus" verheirateten Ehemann nach Syrien gereist und hatte sich dem IS angeschlossen. 2018 reiste Sibel H., vermutlich mit ihrem Sohn, in den Irak aus, wo sie jedoch des Landes verwiesen wurde. Also kehrte sie nach Deutschland zurück, wo sie selbstverständlich nicht abgewiesen wird. Nicht einmal in Haft muss die Terroristin, denn ein Ermittlungsrichter setzt den Haftbefehl bereits nach knapp einem Monat unter Auflagen außer Vollzug.

06.12.2019

München

Unbekannt
?
 

Sonstige Gewaltdelikte
Terrorismus
Illegaler Waffenbesitz
3 - Verdachtsfall

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus München

Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen