Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Wegen Verdachts der "Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat", sprich einem bevorstehenden großen Terroranschlag, haben rund 180 Einsatzkräfte Objekte in sechs Orten in Berlin, einem in Brandenburg, einem weiteren in Hagen (Nordrhein-Westfalen) sowie in Arnstadt (Thüringen) durchsucht und neben Beweismitteln auch diverse Hieb- und Stichwaffen sowie Bargeld in unbekannter Höhe beschlagnahmt. Die Ermittlungen richten sich gegen radikale Tschetschenen (23-28) aus dem muslimischen Milieu. Offenbar konnte nur einer der Tatverdächtigen festgenommen werden.

14.01.2020

Berlin

6x RU
23
24
26
?
?
28
 

Terrorismus
Illegaler Waffenbesitz
4 - Migrant - Kein Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Berlin

Alle Straftaten anzeigen