Straftat

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Detailinformationen

Im Rahmen des polizeilichen Sicherungseinsatzes zur Durchsetzung der Quarantäneverordnung in der Erstaufnahmeeinrichtung Suhl kommt es zu Widerständen durch Dutzende vorwiegend aus Georgien und den Maghreb-Staaten stammenden Asylbewerbern. Die Personen machen ihrem Unmut über die Anordnung lautstark kund und verbarrikadieren teilweise den Weg zur Kantine der Einrichtung. Auch postieren sie Kinder vor sich, um die Einsatzkräfte davon abzuhalten, sich ihnen zu nähern. Während des Einsatzes stellen die Beamten fest, dass einige der Männer islamistische Symbole (IS-Flaggen) schwenken. Der "Staatsschutz" hat die Ermittlungen übernommen. Es wurden 22 unbelehrbare Migranten in die derzeit leerstehende Jugendarrestanstalt in Arnstadt verlegt

16.03.2020

Suhl, Friedberg

5x GE
5x DZ
5x TN
5x LY
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
 

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
Randale / Sachbeschädigung
Terrorismus
Bedrohung / Beleidigung / Diverses
Gewalt in Flüchtlingsunterkünften
1 - Bestätigter Flüchtling

Quellen

Fehler melden

Fehler melden

Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte Ihnen ein Fehler aufgefallen sein, so können Sie ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Weitere Straftaten aus Suhl

Alle Straftaten anzeigen