News Feed

Nachrichten aus aller Welt.

791 Suchergebnisse
Berlin | 16.06.2018
Ein „pädagogischen Forschungsprojekt“ sei das, heißt es und Behrendt möchte es bis zum Ende der Legislaturperiode noch ausweiten. Bis dahin sollen alle Inhaftierten ein kostenloses Tablet erhalten. Derzeit handelt es sich um eine dreimonatige Testphase mit 35 Knastbrüdern.


Einzelansicht
BE | 14.06.2018
In Belgien entführt ein 30-jähriger Asylbewerber eine 19-jährige geistig behinderte Frau, sperrt sie drei Tage lang ein, um sie in dieser Zeit mehrfach brutal zu vergewaltigen (bis sie blutete). Dann fährt er das wehrlose Mädchen in ein Krankenhaus, um zu sehen, ob seine "Befruchtung" des Opfers, die seine legale Abschiebung verhindern soll, geklappt hat. Das Mädchen ist nach Angaben der Mutter auf dem Stand eines sieben bis achtjähriges Kindes. Dies ist nicht der letzte Fall von überbordender grausamer Brutalität, der die Schwächsten der europäischen Bevölkerung trifft. Der Gewalttäter wurde lediglich zu 4 Jahren Haft verurteilt und wird Europas Frauen anschließend vermutlich erneut "beglücken".


Einzelansicht
Offenburg | 14.06.2018
Polizeipräsidium Offenburg: "Wenn sich die Fans an die Verhaltensempfehlungen der Polizei halten, steht großartigen Fußballwochen nichts mehr entgegen. Auch wir freuen uns natürlich auf die WM und fiebern mit den TEAMS mit. Wenn die Veranstaltungen und Autokorsos neben dem sportlichen Erfolg störungsfrei verlaufen, bedeutet dies ein Punktgewinn für Bürger und Polizei", sagte Metzger abschließend. Man beachte die Ansage zum Mitfiebern für die "Teams" (Plural...). Dass Angela Merkel den Zuschauern empfiehlt, für die "Mannschaft" brav zu klatschen, wird hoffentlich endlich zum lauten Widerstand gegen die Zerstörung alles Nationalen führen.


Einzelansicht
Lauterbach (Hessen) | 14.06.2018
Ein 12-jähriger Junge hat eine gleichaltrige Mitschülerin vergewaltigt. Da Flugblätter aufgetaucht sind, die Flüchtlinge für die Tat verantwortlich machen, informiert die Polizei uns: Der Täter ist "in Deutschland geboren und besitzt die deutsche Staatsangehörigkeit". Es scheint demnach also kein deutscher Täter gewesen zu sein.


Einzelansicht
Altena | 14.06.2018
Nach einem Unfall, bei dem eine Autofahrerin (29) aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und vier auf dem Gehsteig befindliche Türken verletzt hat, wurde der türkische Generalkonsul,Senter Cebeci, von Oberstaatsanwalt (OStA) Dr. Pauli, Staatsanwaltschaft Hagen, und Polizeioberrat Volkmann, Polizei des Märkischen Kreises, bei einem persönlichen Gespräch in der Polizeiwache Lüdenscheid, über den aktuellen Ermittlungsstand eingehend informiert. Wird auch regelmäßig der türkische Botschafter wegen der vielen echten Taten von Türken gegen die deutsche Bevölkerung eingehend "informiert"? Übrigens gibt es laut Polizei keinerlei Hinweise auf eine vorsätzlich herbeigeführte Tat...


Einzelansicht
Borken | 14.06.2018
Die sogenannte Waffenamnestie läuft mit Ende des Monats Juni aus, und Bürger werden aufgefordert, sämtliche Waffen, sie sich auch zur Selbstverteidigung benutzen können, abzugeben. In Friedenszeiten mag dies durchaus sinnvoll sein. In Anbetracht der Tatsache, dass in unserem Land tausende Terroristen und Menschen leben, über die wir überhaupt nichts wissen, von der unglaublichen Kriminalitätswelle ganz zu schweigen, ist dies kaum das richtige Instrument. Schließlich werden nur unbescholtene, rechtstreue Bürger dieser Aufforderung nachkommen, illegale Einwanderer mit der Absicht, unseren Staat zu stürzen, jedoch nicht. Dass hier ausgerechnet auf Amokläufe in den USA hingewiesen wird, ist eine Nebelkerze.


Einzelansicht
Bremen | 14.06.2018
Bereits Ende letzten Jahres betraute die Staatsanwaltschaft Bremen die Zentrale Antikorruptionsstelle Bremen (ZAKS) mit Ermittlungen. Grund war der Verdacht auf Korruption und Verstößen gegen das Asylgesetz in der BAMF Außenstelle Bremen. Da das Ausmaß der kriminellen Asylbewilligung jedoch noch wesentlich größer war als angenommen, reichten die Ermittler des ZAKS nicht, und es wurde eine gemeinsame Ermittlungsgruppe aus ZAKS und Kriminalpolizei/LKA eingerichtet, um den Sumpf trocken zu legen. Bislang wird lediglich gegen sechs Beschuldigte ermittelt. Was hier in Bremen zutage tritt, ist wahrscheinlich nur die Spitze des Eisberges und zeigt das komplette Versagen der merkelschen Regierung.


Einzelansicht
Bad Nauheim | 14.06.2018
Antifa greift die Wohnung eines AfD-Politiker an, wirft Fenster ein, beschädigt Rolladen durch Steinschleudergeschosse und wirft Farbbeutel auf die Fassade. Um die anrückende Polizei zu behindern werden Nagelbretter ausgelegt. Auf der Seite de.insymedia.org bekennt sich die Antifa zum Anschlag.


Einzelansicht
Kelheim | 14.06.2018
Die beschmierte Deutschlandfahne von Straubing könnte strafrechtliche Konsequenzen haben. Im Strafgesetzbuch (StGB) ist die „Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole“ geregelt. Unter Paragraf 90a heißt es unter anderem: „ Wer öffentlich (…) die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Ebenso wird bestraft, wer eine öffentlich gezeigte Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ein von einer Behörde öffentlich angebrachtes Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht oder beschimpfenden Unfug daran verübt.“


Einzelansicht
Velbert | 12.06.2018
Erneut fällt ein 8-köpfiger Mob aus jungen Ausländern über ein 13-jähriges deutsches Mädchen her. Die gewalttätigen Bulgaren im Alter von 14 bis 16 Jahren hatten das Kind sowie deren Freundinnen zuvor in einem Schwimmbad sexuell belästigt. Anschließend haben sie dem Mädchen aufgelauert. Zwei der Täter haben sie brutal vergewaltigt, während die übrigen Täter das Verbrechen gefilmt haben. Anschließend zerrten sie das Mädchen durch den Wald zu einer Autobahnbrücke und missbrauchten es erneut. Sechs Bulgaren wurden vorläufig festgenommen und in U-Haft verbracht, die übrigen Täter sind auf der Flucht. Das Gros der deutschen "Medien" spricht übrigens nach wie vor lediglich von "Jugendlichen", ohne die wahre Herkunft der Gewalttäter zu benennen.


Einzelansicht
Berlin | 12.06.2018
CSU-General Markus Blume zu Seehofers Asylstreit mit Merkel: „Es geht nicht bloß darum recht zu haben, sondern darum, das Richtige auch zu tun. Deshalb werden wir nicht nachgeben. Es hat sich in unserem Land ganz dramatisch etwas verändert. Die Menschen sind so was von auf der Zinne, weil die Politik die Zuwanderung noch immer nicht im Griff hat. Wieso muss ich jeden ins Land lassen, bei dem schon von vornherein klar ist, dass er gar nicht rein darf? Langsam verlieren die Leute das Urvertrauen in die Politik. Es geht um die Durchsetzung von geltendem Recht! Die CSU ist maximal entschlossen.“


Einzelansicht
Stralsund | 12.06.2018
Verlust des Landratspostens im Wahlkreis von Bundeskanzlerin Angela Merkel: Vorpommern-Rügen galt bislang als die am besten gesicherte CDU-Hochburg im Land. Bei der Stichwahl am Sonntag setzte sich hier überraschend SPD-Bewerber Stefan Kerth durch.


Einzelansicht
Berlin | 11.06.2018
Seehofer besteht darauf, künftig Asylsuchende, die bereits in anderen EU-Ländern mit ihren Fingerabdrücken in der EURODAC-Datei registriert sind oder schon einmal aus Deutschland ausgewiesen wurden, an den deutschen Grenzen zurückzuweisen. Merkel lehnt dies ab.


Einzelansicht
DE | 10.06.2018
Ex-Inneminister Ottro Schily (Grüne ( SPD) fordert BAMF-Untrsuchungsausschuss. Aus einem Bild-Interview: Aus heutiger Sicht – und mit allen Kenntnissen, die die Politiker 2015 noch nicht hatten: War es ein Fehler, 2015 so viele Flüchtlinge ohne Kenntnis ihrer tatsächlichen Identität aufzunehmen? Schily: „Auch aus damaliger Sicht war es ein schwerwiegender Fehler, Hunderttausende Migranten - es waren ja nicht nur Flüchtlinge - unkontrolliert unter Verstoß gegen geltende gesetzliche Vorschriften einreisen zu lassen.“ Was würden Sie tun, wenn Sie die Verantwortung als Innenminister trügen? Schily: „Das Asyl- und Zuwanderungssystem muss im nationalen und europäischen Rahmen grundlegend reformiert werden. Für die Aufnahme von Flüchtlingen muss das Freiwilligkeitsprinzip gelten, das heißt, jeder Staat entscheidet in eigener Verantwortung, unter welchen Bedingungen und in welchem Umfang er Hilfsbedürftige in seinem Land aufnehmen kann und will. Dabei sollten die Staaten eine aktive Flüchtlingspolitik betreiben und in geeigneter Weise die Aufnahme von Flüchtlingskontingenten anbieten."


Einzelansicht
DE | 10.06.2018
Mehr als die Hälfte der Deutschen will Asylsuchende aus sicheren Drittstaaten an der deutschen Grenze zurückweisen lassen. 54 Prozent erklärten dies in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die Zeitung „Bild am Sonntag“. 34 Prozent sprachen sich gegen Zurückweisungen durch die Bundespolizei aus. 49 Prozent der Deutschen vertrauen demnach Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Flüchtlingspolitik nicht, 42 Prozent vertrauen ihr. Für die Probleme beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) geben 42 Prozent der Kanzlerin die politische Hauptverantwortung, 52 Prozent sehen das nicht so.


Einzelansicht
| 10.06.2018
Was vermutlich kaum ein deutscher Bürger weiß: Das BAMF unterhält eine Zweigstelle in Istanbul. Dort herrschen verheerende Zustände, wie ein Insider anonym zu berichten weiß. Systematischer Asylbetrug durch den deutschen Staat im Auftrag der Bundesregierung!


Einzelansicht
Berlin | 09.06.2018
Ich danke der AFD-es war ein Versuch in dieser Zeit, die Leute zum Nachdenken zu bringen. Aus der Erde sind wir gekommen, zur Erde sollen wir wieder werden RIP Susanna Kathrin Mehlitz Ein Bürger, der Sie bezahlt


Einzelansicht
DE | 09.06.2018
Ethnologin Susanne Schöter: „Sicherlich haben wir im Moment etwas, was ich als Kulturenclash bezeichnen würde.“ Durch die Flüchtlingskrise seien viele Männer aus muslimisch geprägten Ländern nach Deutschland gekommen, deren Frauenbild ein völlig anderes sei. Sie unterschieden zwischen „ehrbaren“, früh verheirateten Frauen im Haus und anderen, die sich Rechte und Freiheiten herausnehmen. „Nach diesen Normen sind wir alle Schlampen – weil wir uns nicht verschleiern, weil wir im Sommer Haut zeigen, weil unsere Kleidung figurbetont ist, weil wir Alkohol trinken, rauchen et cetera.“ Verschärfend zur kulturellen Prägung komme hinzu, dass es mehr junge Männer als Frauen in Deutschland gebe. „Wir haben mindestens eine Million junger Männer aufgenommen, für die es hier keine jungen Frauen gibt.“


Einzelansicht
Berlin | 09.06.2018
Am heutigen Tag hat die Petition „Gemeinsamen Erklärung 2018“ die Marke von 50.000 Unterschriften geschafft. Man kann noch 11 Tage mitzeichnen: "Der Deutsche Bundestag möge beschließen…Die Rechtmäßigkeit an den deutschen Grenzen wieder herzustellen. Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird." (http://www.achgut.com/artikel/die_petition_2018_hat_die_50_000-schallmauer_durchbrochen)


Einzelansicht
Stuttgart | 09.06.2018
In Stuttgart Vaihingen wird ein Bus mit vielen Frauen, die zur Frauendemo nach Berlin unterwegs sind, mit Steinen und Farbbeuteln angegriffen. Man zielt ganz bewusst auf den Busfahrer, um eine Weiterfahrt zu verhindern. AfD fordert die Antifa endlich als terroristische Organisation einzustufen.


Einzelansicht
Nürnberg | 09.06.2018
„Linksfaschistin“ als Journalistin getarnt verspüht auf dem AfD-Landesparteitag in Nürnberg Buttersäure. Sie kann festgenommen werden. Die Beschuldigte wird wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung und des Hausfriedensbruches angezeigt. Antifa bekennt sich auf der Seite de.indymedia.org zum Anschlag.


Einzelansicht
Berlin | 09.06.2018
Aus der Anhörung vor dem Innenausschuss in Sachen BAMF-Skandal: Die Zahl der Asylsuchenden stieg vielmehr bereits ab 2012 deutlich. Personalratschef Rudolf Scheinost: „Bremen war in jeder Außenstelle.“ Er habe 2013 der Kanzlerin in einem Gespräch erklärt, er benötige dringend mehr Personal. „Hans-Peter, schreib’ das mal auf“, forderte Angela Merkel den ebenfalls anwesenden Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) auf. Von Qualitätssicherung konnte für die Arbeit im BAMF spätestens ab 2015 keine Rede mehr sein. Als die Zahl der Antragsteller immer weiter wuchs, wurden Dolmetscher eingestellt, deren Seriosität oder auch nur Kompetenz nicht mehr überprüft wurde. Die Anerkennung eines Asylantrags gehe schneller als die Ablehnung, wussten Mitarbeiter, die gewaltige Überstundenkonten vor sich herschoben, nicht selten am Samstag zur Arbeit anrückten und teilweise über ein „Klima der Einschüchterung“ durch die Vorgesetzten klagten.


Einzelansicht
Berlin | 08.06.2018
Als einzige Partei im Deutschen Bundestag erweist sich die AfD als Anwalt der deutschen Bevölkerung und gedenkt in einer Schweigeminute der brutal ermordeten 14-jährigen Susanna F, die von einem von Kanzlerin Merkel rechtswidrig ins Land geholten irakischen Asylbewerber (angeblich 20) über Stunden brutal vergewaltigt und anschließend ermordet wurde. Die Reaktion der untragbaren "Bundestagsvizepräsidentin" Claudia Roth (Grüne, "Deutschland du mieses Stück Scheiße") ist entlarvend: respektlos unterbricht sie die Schweigeminute - unter Lachen und Johlen der übrigen Altparteien. Insbesondere für Angehörige des toten Mädchens muss dies eine unerträgliche Verhöhnung sein.


Einzelansicht
Augsburg | 08.06.2018
Antifa fordert im Vorfeld des AfD-Bundesparteitags Augsburger Hotels auf die Buchungen von Angehörigen der AfD zu stornieren. Aus Sicherheitsbedenken gegenüber der linken Gewaltszene werden Buchungen storniert. Übernachtungswirte werden unter Druck gesetzt.


Einzelansicht
DE | 08.06.2018
Die Ermittler sehen keine Hinweise auf Straftaten, wie Peter Müller-Rakow, Sprecher der Staatsanwaltschaft, der Zeitung sagte. Insgesamt seien 150 Anzeigen eingegangen. Die Staatsanwaltschaft war bislang nicht zu erreichen. Deutsches Gesetz lautet: StgB § 172, Wer eine Ehe schließt, obwohl er verheiratet ist, oder wer mit einem Verheirateten eine Ehe schließt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Einzelansicht
Augsburg | 08.06.2018
Antifa veröffentlicht Gewaltaufruf zur Verhinderung des AfD-Bundesparteitags in Augsburg. Es werden Angriffsziele, Veranstaltungen und Übernachtungsorte von AfD-Mitglieder benannt. Anleitungen zur Ausführung von Straftaten sowie der erforderlichen Hilfsmittel z.B. zum Abfackeln von Autos werden genauestens beschrieben.


Einzelansicht
Augsburg | 07.06.2018
Keine Kuscheljustiz für deutsche Polizisten. Weil ein Polizist einen Asylbewerber angegriffen, beleidigt und leicht verletzt hat wird er dafür zu einer Gefängnisstrafe von 14 Monaten ohne Bewährung verurteilt. Nun droht ihm die Entlassung.


Einzelansicht
Bergisch Gladbach | 07.06.2018
Der 19-jährige Totschläger eines zweifachen Familienvaters bleibt auf freiem Fuß. Urteil: 2 Jahre auf Bewährung. Um sich Respekt vor seinen Freunden zu verschaffen, habe er Thomas K. attackiert, hatte der Angeklagte im Prozess gesagt. K. krachte nach einem gezielten Schlag auf den Boden, brach sich den Schädel. Er verstarb einen Tag nach dem Angriff in der Klinik in Köln-Merheim. Die Freunde hatten den Schläger nach der Tat noch gefeiert. „Mitleid, Trauer und Entsetzen über den Tod eines Familienvaters war ihnen fremd“, sagte Opfer-Anwalt Karl-Christoph Bode.


Einzelansicht
/ 27