-
Fahndung

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Ergebnisse
Filter

Fahndungen (2042)

Dortmund | 28.08.2020
Eigentlich beginnt das erste Kennenlernen wie bei vielen anderen auch - über das Internet. Eine junge Dortmunderin (18) verabredet sich mit einem Mann (ca. 22) kurdischer Abstammung und trifft sich mit ihm. Die 18-Jährige merkte schnell, dass es zwischen ihnen nicht passt und will den Kontakt beenden. Davon unbeeindruckt ruft der Mann sie weiterhin an und fordert nun unter Androhung von Gewalt Bargeld. Aus Angst übergibt die junge Frau ihm einen vierstelligen Betrag. Bei einem weiteren Treffen teilt die 18-Jährige dem Tatverdächtigen mit, die Zahlungen einzustellen. Der etwa 22-jährige Mann zieht ihr daraufhin an den Haaren und stößt sie zu Boden. Auch hier spricht er Drohungen gegen sie und ihre Familie aus, die sie dann jedoch zur Anzeige bringt. Es wird öffentlich nach ihm gefahndet.
Alter 22
Größe 175
Täterbeschreibung
Wer erkennt den Tatverdächtigen auf den Bildern und kann Angaben zu seiner Person machen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441 zu melden.
Dresden | 25.11.2019
Kriminelle Bande, die Ermittler gehen von sieben Straftäter aus legen zunächst die Stromversorgung des Residenzschlossen lahm und brechen dann durch ein Fenster ein. Dort zerschlagen sie mit einer Axt eine Vitrine und stehlen aus dieser mehrere mit Edelsteinen besetzte Schmuckstücke. Ein Jahr später können drei Tatverdächtige (23-26) festgenommen werden. Bei ihnen handelt es sich um drei Männer aus dem Clan-Milieu. Nach zwei weiteren Familienmitgliedern wird nun gesucht. Das betrifft die Zwillingsbrüder Abdul Majed und Mohamed Remmo (21).
Alter 31
Täterbeschreibung
Wer kann Angaben zum aktuellen Aufenthaltsort der beiden Männer machen? Sie bittet auch um weitere Zeugenhinweise zu dem Fahrzeug. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 2233 entgegen.
Dresden | 25.11.2019
Kriminelle Bande, die Ermittler gehen von sieben Straftäter aus legen zunächst die Stromversorgung des Residenzschlossen lahm und brechen dann durch ein Fenster ein. Dort zerschlagen sie mit einer Axt eine Vitrine und stehlen aus dieser mehrere mit Edelsteinen besetzte Schmuckstücke. Ein Jahr später können drei Tatverdächtige (23-26) festgenommen werden. Bei ihnen handelt es sich um drei Männer aus dem Clan-Milieu. Nach zwei weiteren Familienmitgliedern wird nun gesucht. Das betrifft die Zwillingsbrüder Abdul Majed und Mohamed Remmo (21).
Alter 31
Täterbeschreibung
Wer kann Angaben zum aktuellen Aufenthaltsort der beiden Männer machen? Sie bittet auch um weitere Zeugenhinweise zu dem Fahrzeug. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 2233 entgegen.
Hungen | 25.09.2020
Mit Mundschutz und dunkler Basecap bekleideter Mann (ca. 30, dunkle mittellange Haare, auffällig große Nase, ausländischer Akzent) klingelt bei einem Anwohner, bittet ihn um eine Fahrradpumpe und wird von diesem in die Wohnung gelassen. Als der Fremde weg ist, ist mit ihm auch die Geldbörse des Bewohners verschwunden. Die Polizei fahndet öffentlich nach dem Täter.
Täterbeschreibung
Die Bilder stammen aus einem versuchten und vollendeten Computerbetrug bei einer Bank in einem Ortsteil von Hungen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555.
Dorsten | 29.07.2020
Angebliche Polizeibeamte bringen eine Seniorin telefonisch dazu, ihre Wertsachen im Garten abzulegen. Ein augenscheinlicher Südländer mit schwarzen Haaren und Vollbart wird bei der Abholung fotografiert. Die Polizei fahndet öffentlich nach dem Täter.
Täterbeschreibung
Hinweise bitte an Polizei Recklinghausen Tel.:0800/2361111 E-Mail:[email protected]
Neunkirchen | 15.05.2020
Zwei augenscheinliche Südländer steigen nachts in ein Bürogebäude ein und stehlen ein Firmenhandy sowie eine Musikbox. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 5.500 Euro. Die Polizei fahndet öffentlich nach den Tätern.
Täterbeschreibung
Dabei hat das Duo einen Schaden von rund 5500 Euro angerichtet. Mit den Fotos aus der Überwachungskamera sucht die Polizei jetzt nach den Tätern. Hinweise: 06821-20300.
Neunkirchen | 15.05.2020
Zwei augenscheinliche Südländer steigen nachts in ein Bürogebäude ein und stehlen ein Firmenhandy sowie eine Musikbox. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 5.500 Euro. Die Polizei fahndet öffentlich nach den Tätern.
Täterbeschreibung
Dabei hat das Duo einen Schaden von rund 5500 Euro angerichtet. Mit den Fotos aus der Überwachungskamera sucht die Polizei jetzt nach den Tätern. Hinweise: 06821-20300.
Bludenz | 12.11.2020
Augenscheinlicher Südländer (30-35, schlechtes Deutsch) setzt in den vergangenen Tagen an mehreren Ladenkassen mit vielen wartenden Kunden die Angestellten unter Druck, lässt sich einen Stapel 5-Euro-Scheine wechseln, zählt selbst nach und stiehlt einiger der Banknoten. Die Polizei fahndet öffentlich nach dem Täter.
Alter 30-35
Größe 160-170
Täterbeschreibung
Bei Beobachtungen oder Hinweisen zu dem Täter wird ersucht sich mit der PI-Bludenz in Verbindung zu setzen. Polizeiinspektion Bludenz, Tel. +43 (0) 59 133 8100
Osnabrück | 26.10.2020
Augenscheinliche Osteuropäerin (40-45) und Komplizin behaupten, dass dem Sohn einer Passantin (73) etwas Schlimmes zustoßen könnte und entlocken durch gezielte Gesprächsführung der arglosen Seniorin die Information, dass diese zu Hause eine größere Summe Bargeld aufbewahrt. Eine der Frauen bringt die 73-Jährige dazu, ihr einen mittleren 5-stelligen, Unglück bringenden Bargeldbetrag gegen eine Tüte mit gleicher Bargeldsumme zu tauschen, die aber nur wertlose Gegenstände beinhaltet. Die Polizei fahndet mithilfe eines Phantombildes nach einer der Täterinnen.
Alter 40-45
Größe 165
Täterbeschreibung
Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder den Täterinnen geben können, werden gebeten, sich bei der Osnabrücker Polizei zu melden. Telefon 0541/327-2115 oder 327-3303.
Köln | 23.10.2020
Eine junge Frau rempelt eine Seniorin (71) an, entreißt ihr die Tasche und läuft weg. Ihre Komplizin führt die unter Schock stehende Seniorin in die Gegenrichtung zurück. Danach steigen beide Räuberinnen in eine Bahn ein und fahren gemeinsam davon. Die Frauen haben eine südosteuropäische Erscheinung und sind 18 bis 25 Jahre alt.
Alter 18-25
Größe 160-170
Täterbeschreibung
Wer kennt die beiden jungen Frauen, die die Seniorin in der Hämergasse überfallen haben? Oder wer kann nähere Hinweise zu den Täterinnen geben? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per Mail an [email protected] entgegen.
/ 205

Suche