-
Fahndung

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Ergebnisse
Filter

Fahndungen (1982)

Köln | 20.05.2020
Südländisch aussehender Mann schlägt einem 16-Jährigen mit einem Stein ins Gesicht, weil ihm seine Musik zu laut ist. Dabei erleidet der 16-Jährige schwere Kopfverletzungen. Im Anschluss flüchtet der Schläger mit zwei Begleitern. Einem der Freunde des 16-Jährigen gelingt es, ein Foto des gesuchten Verdächtigen zu machen.
Täterbeschreibung
Hinweise zu dem unbekannten Mann und/oder zu seinem Aufenthaltsort nimmt das Kriminalkommissariat 53 der Polizei Köln (Telefon 0221 229-0 oder E-Mail [email protected]) entgegen.
Weimar | 11.03.2020
Dunkelhäutiger Mann bestellt unter Angabe von falschen Personalien zwei Pakete mit jeweils einem Galaxy Note 10 Plus im Gesamtwert von über 1900,- EU und holt diese an einer Tankstelle im Hermes-Shop ab. Es wird nach ihm gefahndet.
Täterbeschreibung
Die Kriminalpolizeistation Weimar sucht nun nach Zeugen. Wer hat den Vorfall beobachtet und kann Angaben zum Täter machen? Wer erkennt die abgebildete Person und kann Angaben zu seiner Identität machen? Hinweise bitte an die Polizei Weimar unter Tel. 03643 - 8820 oder an [email protected]
Essen | 14.07.2020
Südländisch aussehender Mann stehlt einer 21-jährigen Frau ihren Koffer aus einem abfahrbereiten Zug. Die Frau bemerkt den Dieb, läuft ihm hinterher und schreit öffentlichkeitswirksam. Der Dieb lässt daraufhin den Koffer stehen und flüchtet. Es wird mit Überwachungsaufnahmen gefahndet.
Täterbeschreibung
Wer kann Angaben zu der abgebildeten Person oder zu ihren Aufenthaltsort geben? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 entgegen.
Duisburg | 19.07.2019
Südländisch aussehender Mann stehlt eine Handtasche aus einem offen stehenden Fenster eines geparkten Autos. Eine Videokamera filmte den Mann, als er mit der Tasche unter dem Arm flüchtete. Der Eigentümer erhielt später die Tasche zurück. Was jedoch fehlte, war das Bargeld, das sich zuvor darin befunden hatte.
Täterbeschreibung
Hinweise nimmt die Polizei Duisburg unter der Rufnummer 0203 2800 entgegen.
Hamburg | 15.02.2020
Trio, eine Frau (ca. 25) und zwei Männer (ca. 25) einer davon dunkelhäutig rauben einem alkoholisiertem 20-Jährigen seine Armbanduhr sowie sein Mobiltelefon. Es wird mit Überwachungsaufnahmen gefahndet.
Alter 25
Täterbeschreibung
Hinweise können unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jeder Polizeidienststelle abgegeben werden.
Hamburg | 15.02.2020
Trio, eine Frau (ca. 25) und zwei Männer (ca. 25) einer davon dunkelhäutig rauben einem alkoholisiertem 20-Jährigen seine Armbanduhr sowie sein Mobiltelefon. Es wird mit Überwachungsaufnahmen gefahndet.
Alter 25
Täterbeschreibung
Hinweise können unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jeder Polizeidienststelle abgegeben werden.
Hamburg | 15.02.2020
Trio, eine Frau (ca. 25) und zwei Männer (ca. 25) einer davon dunkelhäutig rauben einem alkoholisiertem 20-Jährigen seine Armbanduhr sowie sein Mobiltelefon. Es wird mit Überwachungsaufnahmen gefahndet.
Alter 25
Täterbeschreibung
Hinweise können unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jeder Polizeidienststelle abgegeben werden.
Berlin | 02.02.2020
Mehrere südländisch/türkisch aussehende Männer dringen in ein Cafe ein und prügeln auf die anwesenden Gäste mit Holzknüppeln ein. Zudem drohten sie den Opfern mit Schusswaffen. Die Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruch und einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 29-jähriger Tatverdächtiger ist bereits identifiziert worden, wie die Polizei berichtet. Es wird nun mit Überwachungsaufnahmen gefahndet.
Täterbeschreibung
Wer kennt die abgebildeten Tatverdächtigen und kann Angaben zu ihrer Identität und / oder ihrem Aufenthaltsort machen? Wer hat die Tat beobachtet und sich bislang noch nicht bei der Polizei als Zeuge gemeldet? Hinweise nimmt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 unter der Rufnummer (030) 4664-273113 (innerhalb der Bürodienstzeit) oder unter der (030) 4664-271100 (außerhalb der Bürodienstzeit) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Berlin | 02.02.2020
Mehrere südländisch/türkisch aussehende Männer dringen in ein Cafe ein und prügeln auf die anwesenden Gäste mit Holzknüppeln ein. Zudem drohten sie den Opfern mit Schusswaffen. Die Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruch und einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 29-jähriger Tatverdächtiger ist bereits identifiziert worden, wie die Polizei berichtet. Es wird nun mit Überwachungsaufnahmen gefahndet.
Täterbeschreibung
Wer kennt die abgebildeten Tatverdächtigen und kann Angaben zu ihrer Identität und / oder ihrem Aufenthaltsort machen? Wer hat die Tat beobachtet und sich bislang noch nicht bei der Polizei als Zeuge gemeldet? Hinweise nimmt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 unter der Rufnummer (030) 4664-273113 (innerhalb der Bürodienstzeit) oder unter der (030) 4664-271100 (außerhalb der Bürodienstzeit) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Berlin | 02.02.2020
Mehrere südländisch/türkisch aussehende Männer dringen in ein Cafe ein und prügeln auf die anwesenden Gäste mit Holzknüppeln ein. Zudem drohten sie den Opfern mit Schusswaffen. Die Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruch und einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 29-jähriger Tatverdächtiger ist bereits identifiziert worden, wie die Polizei berichtet. Es wird nun mit Überwachungsaufnahmen gefahndet.
Täterbeschreibung
Wer kennt die abgebildeten Tatverdächtigen und kann Angaben zu ihrer Identität und / oder ihrem Aufenthaltsort machen? Wer hat die Tat beobachtet und sich bislang noch nicht bei der Polizei als Zeuge gemeldet? Hinweise nimmt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 unter der Rufnummer (030) 4664-273113 (innerhalb der Bürodienstzeit) oder unter der (030) 4664-271100 (außerhalb der Bürodienstzeit) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
/ 199

Suche