Datum

Der links abgebildete Bericht wurde am 07.07.2015 veröffentlicht. Ein kurzer Blick auf den Kalender zeigt, dass der 7. Juli ein Dienstag war. Im Bericht wird nun erwähnt, dass der Überfall auf einen Verbrauchermarkt sich am Montag ereignet hat, also einen Tag vor der Veröffentlichung. Das Feld "Datum" muss also mit dem Wert "06.07.2015" befüllt werden.

Gelegentlich kommt es vor, dass der Zeitpunkt einer Straftat nicht näher genannt wird. Sollte der Zeitpunkt also nur vage umschrieben sein wie "Anfang Dezember" so reicht es aus eine Schätzung einzutragen (z.B. 01.12.2015) um die Straftat zumindest zeitlich grob einordnen zu können.

Tatort

Links sehen wir, dass dieser Bericht von der Polizeidirektion der Hansestadt Stade veröffentlicht wurde. Im Bericht stellt sich jedoch heraus, dass sich die Straftat in Wirklichkeit in der kleinen Gemeinde Fredenbeck ereignet hat. In das Feld "Stadt" ist also der Wert "Fredenbeck" einzutragen. Der Tatort ist außerdem noch genauer beschrieben, nämlich ein Verbrauchermarkt in der Dinghorner Straße. In das Feld Tatort übernehmen wir also "Dinghorner Straße".

Gelegentlich werden nur sehr grobe Ortsangaben gemacht, also ohne Angabe einer Straße etwa. In diesem Fall kann das Feld "Tatort" leer bleiben und es reicht aus das Feld "Stadt" zu befüllen.

Täternationalität

Die Täternationalität soll so genau wie möglich beschrieben werden. Ist im Bericht also davon die Rede, dass an einem Diebstahl etwa ein Algerier und ein Marokkaner beteiligt waren, so soll diese Tatsache ins Feld "Nationalität" übernommen werden. Die Nationalitäten werden im ISO Format durch Kommas getrennt eingetragen. Für das vorherige Beispiel wäre also "DZ,MA" einzutragen. DZ ist der ISO Code für Algerien und MA der ISO Code für Marokko. Sind es hingegen zwei syrische Täter so wäre "SY,SY" einzutragen.

Da nicht jeder sofort die ISO Codes für alle Nationalitäten im Hinterkopf hat haben wir zur Hilfe eine Liste eingebaut mit den häufigsten Täternationen. Durch einen Klick darauf wird der entsprechende Wert in das Textfeld übernommen.

Täter und Opfer

Aus Gründen der besseren Auffindbarkeit von Berichten ist es notwendig dass diese genau erfasst werden. Für bestimmte Auswertungen ist das Alter und das Geschlecht von Opfern bzw. Tätern wichtig. Aus diesem Grund gibt es vier extra Eingabefelder um diese Information zu erfassen.

Das Geschlecht wird als "m" für männlich und "w" für weiblich erfasst. Das Alter wird als Zahl eingetragen. Ist entweder das Alter oder das Geschlecht nicht bekannt, so wird das Feld einfach leer gelassen. Bei einem männlichen Täter unbekannten Alters wäre etwa für "Geschlecht", "m" einzutragen und für "Alter" nichts mehr.

Tatbeschreibung

Wie die perfekte Tatbeschreibung aussieht ist schwer zu beschreiben. Jeder kann seinem eigenen Schreibstil treu bleiben und dennoch einen informativen Text erstellen. Im Folgenden sind ein paar Beispiele was für eine Zusammenfassung wichtig ist und welche Anfangsfehler man vermeiden sollte.
Mann belästigt Frau
Iraker (36) belästigt nachts im Stadtpark eine junge Frau (22), indem er ihr unerlaubt an die Brust fasst und sie zu küssen versucht
Das Beispiel links ist zu kurz und nicht informativ. Das rechte Beispiel enthält Altersangaben zu den Beteiligten, es gibt die Nationalität des Täters wider und es beschreibt kurz wieso die Straftat von öffentlichem Interesse ist.