Pocken in bulgarischem Flüchtlingslager - Bald auch in Deutschland?

Bulgarische Behörden haben im größten Aufnahmezentrum des Landes eine Ausgangssperre für 3000 Flüchtlinge verhängt. Bei 128 Flüchtlingen wurden vor allem Hautkrankheiten sowie Pocken und Virusinfektionen festgestellt. Die Behörden reagierten erst nach Protesten von Bewohnern der Kleinstadt Harmanli. Die Demonstranten klagten, dass Migranten sie belästigten und Krankheiten verbreiteten. Die Aufnahmezentren des EU-Landes sind voll besetzt. Seit Jahresbeginn wurden in Bulgarien rund 13.000 Flüchtlinge registriert.

Weiterführende Links

Schlagworte

Flüchtlinge Gesundheitssystem Bulgarien