Fehler melden

Optional. Deine Emailadresse, über die wir dich bei eventuellen Rückfragen erreichen können.

Genaue Beschreibung des Fehlers. {{ message.length }} / 1000

Straftat

Ein afghanischer Schüler/ Asylant (17) ersticht einen gleichaltrigen Mitschüler (ebenfalls afghanischer Asylant) in der gemeinsamen Schule (Nelson-Mandela). Das Opfer verstarb noch am Tatort. Der Täter war unvermittelt in den Raum gegangen und hat mehrfach auf sein Opfer eingestochen. Alle übrigen Schüler verließen panikartig das Klassenzimmer. Rund 1.000 Schüler aus mehr als 50 Nationen besuchen die Schule. Der Name steht für Werte wie Antirassismus, Antidiskriminierung, Ausdauer, Versöhnung und Toleranz (schreibt die ZEIT). Die Schüler besuchten Deutsch-Vorbereitungskurse.

14.04.2015 11:10

Hamburg, Prassekstraße

AF
17
 
17
 

Mord / Tötung (vollendet)
1 - Bestätigter Flüchtling


Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte dir ein Fehler aufgefallen sein, so kannst du ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Fehler melden

Weitere Straftaten aus Hamburg

Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen