Straftaten

07.10.2016
Schlüchter, Obertorstraße
Ein Asylant aus Eritrea (19) sticht einem Somalier (18, Asylsant) mit zwei Messern in den Hals, beißt ihm die Ohrmuscheln und Nasenflügel ab, um ihm dann die Augenlider abzuschneiden und Kugelschreiber in die Augen zu stechen. Schreiend, in einer Blutlache wird das Opfer gefunden. „Von solch einem Fall habe ich noch nicht gehört. Das sind schon archaische Methoden”, sagt der zuständige Kriminalpsychologe vor Gericht. Der Täter wird angeklagt, wegen versuchten Mordes, mit Grausamkeit und Heimtücke, sowie schwerer Körperverletzung.
Bestätigter Flüchtling
a
H
19
18
http://www.presseportal.de//blaulicht/pm/43561/3471435
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43561/3452058
http://hessenschau.de/panorama/18-jaehrigem-ohren-abgeschnitten-und-augen-zerstochen,ohren-abgeschnitten-100.html
http://osthessen-news.de/n11541724/opfer-18-gefoltert-augenlider-und-ohren-abgeschnitten-in-hals-und-augaepfel-gestochen.html
http://m.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/gesichtsverstuemmelung-wegen-fuenfzig-euro-51748740.bildMobile.html
weitere Straftaten zu
a
H
weitere Straftaten aus
Schlüchtern
weitere Straftaten bzgl.
Eritrea