Fehler melden

Optional. Deine Emailadresse, über die wir dich bei eventuellen Rückfragen erreichen können.

Genaue Beschreibung des Fehlers. {{ message.length }} / 1000

Straftat

Ein Asylant aus Nigeria (27) sticht mit einem Messer, die 22-jährige Studentin Soopika P.. Sie verblutet an Ort und Stelle. Er sticht 2 Mal in den Rücken und 20 Mal in Gesicht und Hals. Er hatte einen Koffer dabei, um die Leiche der 1,53 cm kleinen Frau wegzuschaffen. Er war schon dabei sie einzupacken, hatte die Schuhe schon ausgezogen, als er gestört wurde. Der Täter wird am 14.02.17 am Bahnhof Basel gefasst. Als Motiv gibt er an, er habe die Vorstellung nicht ertragen, dass sie sich einem anderen Mann zuwenden könnte, und sie daher aus Eifersucht getötet. Vor Gericht gibt er an aus Nigeria geflohen zu sein, weil er homosexuell sei und gegen die Terror-Organisation "Boko Haram" gekämpft habe. Der Täter wird, wegen Totschlags, zu 13 Jahren Haft verurteilt. Offen blieb scheinbar die Frage, ob der Angeklagte schon vor dem Zusammentreffen beschlossen hatte, sie zu töten, oder ob der Entschluss spontan fiel - obwohl er den leeren Koffer, zum Abtransport der Leiche schon dabei hatte.

12.02.2017 00:10

Ahaus,Hessenweg

NG
22
 
27
 

Mord / Tötung (vollendet)
Ehrenmord
1 - Bestätigter Flüchtling


Ist diese Meldung nicht korrekt? Handelt es sich um ein Duplikat? Sollte dir ein Fehler aufgefallen sein, so kannst du ihn hier melden. Wir werden dies dann schnellstmöglich prüfen.

Fehler melden

Weitere Straftaten aus Ahaus

Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Zeugen gesucht
Alle Straftaten anzeigen