Straftaten

29.03.2017
Regensburg,St.-Kassians-Platz
Ein syrischer Asylant (23) sticht einem ihm nicht bekannten Mann, der in Begleitung seiner Ehefrau über den St.-Kassians-Platz geht, ohne Anlass, von hinten ein Messer in den Rücken, will fliehen, wird von Passanten jedoch festgehalten. Das Opfer schwebte in Lebensgefahr. Der Asylant lebt seit 2013 in Deutschland. "Bislang ergaben sich keine Hinweise auf eine politisch motivierte Tat, vielmehr deuten erste Ermittlungen auf eine psychische Erkrankung des 23-Jährigen hin.'
Bestätigter Flüchtling
H
w
23
28
http://www.polizei.bayern.de/oberpfalz/news/presse/aktuell/index.html/258631
weitere Straftaten zu
H
w
weitere Straftaten aus
Regensburg
weitere Straftaten bzgl.
Syrien