Straftaten

08.04.2017
Leipzig, Borsdorf
Ein Marokkaner (26) wird in einer Flüchtlingsheim bei Leipzig von Spezialkräften des LKA festgenommen. Im wird vorgeworfen ein Attentat in Berlin - auf die Russische Botschaft - vorbereitet zu haben. Motivation scheint die russische Unterstützung der Regierung Assads in Syrien zu sein. Bereits am 8. Februar hatte der Mann einen Terror-Alarm ausgelöst. Damals war er mit einem Rucksack ins hiesige Bildungs- und Technologiezentrum eingedrungen und hatte gegenüber Schülern einen Bombenanschlag angekündigt. Mehr als 100 Polizisten waren im Einsatz - zum Glück eine leere Drohung. Der Täter, der sich damals selbst gestellt hatte, kam wieder frei.
Bestätigter Flüchtling
w
26
https://www.welt.de/politik/deutschland/article163563445/Verhafteter-Asylbewerber-soll-Anschlag-in-Berlin-geplant-haben.html
https://www.tag24.de/nachrichten/sachsens-polizei-verhindert-mit-einsatz-in-borsdorfer-asylheim-anschlag-auf-russische-botschaft-234498
weitere Straftaten zu
w
weitere Straftaten aus
Borsdorf
weitere Straftaten bzgl.
Marokko