Datum Straftaten Ort
15.07.2017
Vier Türken überfallen zwei Jungen (beide 14), schlagen, treten und berauben sie. Einer der Angreifer zückt gar ein Messer, um den Drohungen Nachdruck zu verleihen. Die Täter erbeuten ein Handy und eine Umhängetasche und können unerkannt entkommen.
Leverkusen
08.04.2017
Drei Räuber (ca.30-40) mit südländischer Abstammung klopfen an die Tür eines Bistros. Als ein Angestellter öffnet, wird er sofort mit einer Pistole bedroht. Die Täter brechen Spielautomaten auf und stecken das Geld ein und können flüchten.
Leverkusen
04.04.2017
Über 100 Heranwachsende mit verschiedenen Migrationshintergründen, darunter viele bereits polizeibekannt, verabreden sich über soziale Netzwerke zu Schlägerei. Alleine in einer S-Bahn kontrolliert die Polizei 84 junge Männer. Die Polizei nimmt acht in Gewahrsam. Mitgeführte Waffen wurden sichergestellt. Gegen alle überprüften Personen Ermittlung wegen schweren Landfriedensbruchs eingeleitet.
Leverkusen
28.03.2017
Werkschutz eines Chemiewerks verwehrt einem rumänischen Lkw, mit defekter Bremsanlage die Zufahrt und verständigt die Polizei. Der Schrotthaufen wurde stillgelegt, der Fahrer, der zunächst flüchten wollte und dabei einen Polizisten gefährdete, erwartet ein Strafverfahren.
Leverkusen
26.02.2017
Drei Südländer (ca.20-30) attackieren eine 31-jährige Frau. Auf einer Grünfläche wird sie dann von einem der Männer vergewaltigt. Anschließend flüchteten die Täter.
Leverkusen
18.02.2017
Zwei vermummte "Südländer", mit entsprechendem Akzent, fangen zwei Mitarbeiterinnen eines Supermarktes beim Verlassen der Geschäftsräume mit einem Messer ab, drängen Sie zurück hinein und fordern Bargeld. Mit der Beute fliehen sie.
Leverkusen
15.02.2017
Zwei Männer (vermutlich osteuropäischer Akzent) überfallen eine Spielhalle, bedrohen den Angestellten (52) mit einem Revolver, zerschlagen eine Glastüre und erbeuten Bargeld
Leverkusen
09.12.2016
86-jährige Frau hört verdächtige Geräusche und verständigt die Polizei. Die Beamten konnten einen bosnischen Wohnungseinbrecher (57) auf frischer Tat festnehmen. Er wurde bereits mit drei Haftbefehlen gesucht. Der Haftrichter schickte ihn in U-Haft.
Leverkusen
03.12.2016
Osteuropäer (ca.35-40) wird bei Einbruch vom Hauseigentümer (64) überrascht. Er versetzte dem Eigentümer einen Faustschlag gegen den Kopf, woraufhin der Geschädigte zu Boden ging. Anschließend flüchtete der Dieb.
Leverkusen
29.11.2016
Osteuropäer (28) flüchtet bei einer Kontrolle aus dem Auto - bei ihm werden gestohlene Kfz-Kennzeichen, Aufbruchswerkzeug, ein gestohlenes Handy sowie zahlreiche SIM-Karten aufgefunden
Leverkusen
23.11.2016
Bei Fahrzeugkontrolle werden bei einem Deutsch-Türken zwei gestohlene Handys gefunden. Außerdem war er mit einem gefälschten bulgarischem Führerschein unterwegs. Strafanzeige wurde gestellt.
Leverkusen
31.10.2016
Zwei Männer (osteuropäischer Akzent) überfallen eine Spielhalle, bedrohen einen Angestellten (44) und einen Kunden (64) mit einer Pistole und rauben Bargeld in unbekannter Höhe
Leverkusen
28.09.2016
Acht Bewohner eines Asylantenheims begehen gewerbsmäßig Ladendiebstähle. Mitarbeiter der Sicherheitsfirma, der Reinigungsfirma und des Malteser Hilfsdienstes betätigen sich als Hehler.
Leverkusen
04.08.2016
POL-K: 160805-2-LEV In Schwitzkasten genommen und Handy erbeutet
Leverkusen
26.07.2016
Algerier (29) und Marokkaner (31) nach Diebestour festgenommen. Der Algerier wurde abgeschoben, der Marokkaner, der bereits mehrfach im Gefängnis war, wurde in Haft genommen.
Leverkusen
24.07.2016
Südländer (30-35) drängt Frau (59) ein Gespräch auf und fasst sie dabei unsittlich an - als die Frau ihn zurückweist, reißt er ihr die Handtasche von der Schulter und flüchtet
Leverkusen
21.06.2016
Südländischer Jugendlicher entreisst einem Kind das Fahrrad und fährt damit davon.
Leverkusen
19.06.2016
Araber schießt auf offener Straße seinen Bruder nieder, verletzt ihn lebensgefährlich.
Leverkusen
10.06.2016
POL-K: 160612-3-K/LEV Raubüberfall auf Schnellrestaurant
Leverkusen
19.05.2016
Zwei Männer (ca. 30-35, südosteuropäisches Aussehen) stellen sich einem alten Ehepaar (66,68) als Trödelhändler vor, um sich so Zugang zur Wohnung zu erschleichen - als die beiden den Hund des Ehepaares sehen, ergreifen sie sofort die Flucht
Leverkusen
17.04.2016
Ein Asylant (23) verletzt einen Mitbewohner (29) der gemeinsamen Unterkunft lebensgefährlich mit einem Messer. Der Ältere hat den Jüngeren scheinbar vorher bedroht.
Leverkusen
30.03.2016
Südländer fragt Mann (20) warum er so "gucken" würde - danach stach er ihm unvermittelt mehrfach mit einem Messer in den Arm
Leverkusen
08.02.2016
Sexuelle Belästigung einer Frau durch Asylanten mit anschließender Massenschlägerei am Rosenmontag.
Leverkusen
28.12.2015
POL-K: 160117-2-K Raub auf Leverkusener Büdchen - Fahndungsfotos
Leverkusen
14.12.2015
Zwei Südländer brechen in Einfamilienhaus ein. Als der Eigentümer die Verbrecher überrascht, bedrohen sie ihn mit einem Schraubendreher und fliehen.
Leverkusen
01.12.2015
POL-K: 151202-2-Lev Räuber entreißt Seniorin die Handtasche - Zeugen gesucht
Leverkusen
24.11.2015
Zwei polizeibekannte Südländer (17,21) brechen erneut in Wohngebäude ein und rauben Schmuck. Der 17-jährige ist mehr als 30 Mal (!) als Einbrecher und Autoknacker aufgefallen - vorläufige Festnahme.
Leverkusen
17.11.2015
Zwei Südländer brechen in Haus ein, bedrohen eine Schwangere im Beisein ihres Kindes und fordern "Money, Money". Nachdem die Täter die Wohnung durchwühlt haben, fliehen sie mit der Beute.
Leverkusen
05.06.2015
POL-K: 150607-4-K Rentner überfallen - Zeugensuche
Leverkusen
21.04.2015
POL-K: 150422-5 LEV Überfall auf Spielhalle - Zeugen gesucht
Leverkusen
13.03.2013
Der Konvertit Marco G. (25), Koray D. (24), Tayfun S. (23) & der Albaner Enea B. (42) werden unmittelbar vor dem Versuch, den Vorsitzenden der Partei PRO NRW Marcus Beisicht an seiner Wohnungstür zu erschießen, festgenommen. Ihre Kommunikation war abgehört worden. Nach dem Zeigen von Mohammed-Karikaturen durch die Partei, wollten Sie nicht mehr untätig bleiben: dies sei „seine Pflicht als guter Muslim“. Am 03. April 2017 wird Marco. G. zu lebenslanger Haft, ohne Möglichkeit der Entlassung nach 15 Jahren, verurteilt, da eine besondere Schwere der Schuld festgestellt wurde. Die Mitangeklagten wurde zu Haftstrafen zwischen neuneinhalb und zwölf Jahren verurteilt.
Leverkusen
< >