Datum Straftaten Ort
16.09.2017
Ghanaer (23) versucht zuerst einem Türken (33) Drogen zu verkaufen und fängt nach einer Auseinandersetzung an, ihn nach Geld zu durchsuchen - Täter wird festgenommen, er trägt eine kleine Menge Betäubungsmittel und 100 Euro mutmaßliches Dealergeld bei sich
Hamburg
10.09.2017
Ein Ghanaer (31) ist gerade dabei "bloßen Händen ein Loch an einem Baum zu buddeln", als die Polizei ihn festnimmt, gegen eine Hauswand stellt und seine Sachen nach Waffen und Drogen durchsucht. Er reißt sich los, schlägt sich den Weg mit einer Holzlatte frei und verbarrikadiert sich in einem leeren Polizeiauto. Erst hier ziehen die Polizisten ihre Waffen und der Mann gibt auf. Eine Polizistin hat er mit der Holzlatte schwer verletzt - sie konnte ihren Dienst nicht beenden.
Berlin
06.09.2017
Acht Afrikaner (19-30), die aus Nigeria, Guinea, Gambia, Ghana und dem Senegal stammen, reisen illegal auf einem Güterzug ein. Da es ihnen offenbar nicht auf Schutz in der Bundesrepublik ankam, wurden sie an die österreichischen Behörden überstellt.
Raubling
05.09.2017
Ein Mann aus Kamerun (34) sowie ein Mann aus Ghana (27) mit gefälschten, bzw. ungültigen Papieren werden in einem Fernbus kontrolliert. Gegen den Kameruner lag bereits ein Einreiseverbot sowie ein Haftbefehl vor. Er geht für den Haftbefehl 20 Tage in die JVA.
Bad Gottleuba
05.09.2017
Ein Kameruner (34) und ein Ghanaer (27) legen gefälschte Reisedokumente vor. Der mit Haftbefehl gesuchte Kameruner wurde schon einmal zurückgeschoben und tritt nun für 20 Tage eine Ersatzfreiheitsstrafe an. Gegen beide Männer werden mehrere Strafverfahren eingeleitet.
Breitenau am Steinfelde
22.08.2017
Ein Ghanaer (20), der sich mit mehreren Personalien in Europa aufhält und mehreren europäischen Ländern Asylanträge gestellt hat, weist sich mit einem gefälschten Reisepass aus und wird vorläufig festgenommen. Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet.
Dortmund
12.08.2017
51-jähriger Mann aus Ghana tötet mit einem Messer seinen Mitbewohner (51) - umfangreiche Ermittlungen der Mordkommission hatten zur Identifizierung des Tatverdächtigen geführt, der am 30.08.2017 einem Haftrichter zugeführt wurde
Hamburg
02.08.2017
Bereits mit Einreiseverbot belegter und mit Haftbefehl wegen Zuwiderhandlungen gegen das Aufenthaltsgesetz sowie Schwarzarbeit gesuchter Ghanaer (49) dringt erneut illegal ein - Abweisung.
Dresden
24.07.2017
Ghanaer (27) überfällt eine Frau (74), wirft sie zu Boden und raubt ihr die Handtasche. Der Täter kann im Rahmen einer Fahndung festgenommen werden.
Sankt Augustin
07.07.2017
Ghanaer (27) belästigt eine 18-jährige Frau. Passanten alarmieren die Polizei und gehen dazwischen. Bei der Festnahme leistet er erheblichen Widerstand und versuchte die Polizisten zu verletzen und zu beleidigen. Er wurde einem Haftrichter vorgeführt.
München
20.06.2017
Ein Ghanese (28) legt Beamten der Bundespolizei einen Pass vor, der nicht auf ihn ausgestellt ist. Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz und des Ausweismissbrauches eingeleitet.
Schwarzenbek
17.06.2017
Bei Kontrolle eines Fernbus mussten 12 Personen allesamt ohne Papiere aussteigen. Zwei Somaliern und einem Ghanaer wurden als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge dem Jugendamt übergeben. Sieben Syrer und zwei Nigerianer wurden aufgrund ihres Asylgesuchs an die Flüchtlingsstelle weitergeleitet.
Kiefersfelden
06.06.2017
Immigrant aus Ghana (29) vergewaltigt ein Mädchen (10) aus Aserbaidschan, in der Flüchtlingseinrichtung der ehem. Harewood Kasernen. Es wird verletzt aufgefunden und im Krankenhaus versorgt. Eine Verlegung der übrigen Afrikaner, aus Angst vor Racheakten, nach Tumulten wurde abgelehnt.
Herford
04.06.2017
Ghanaer (20) reist illegal in die BRD ein, obwohl er bereits in Italien als Asylbewerber lebt. Um seine Abschiebung zu verhindern, verletzt er einen Polizisten erheblich - Täter in Abschiebehaft.
Rosenheim
04.06.2017
Ghaner(37) greift im Bus mit Nothammer anderen Fahrgast (27) an, weil dieser ihn zu lange anstarrte. Begründung: Aufgrund des Ramadans habe er lange nichts mehr gegessen und sei deswegen „psychisch beeinträchtigt“.
Essen
04.06.2017
Iraker (22) und Ghanaer (22) belästigen alkoholisiert mehrere Mädchen sexuell. Der aggressive, einschlägig polizeibekannte Ghanaer verletzt vier Polizisten, beißt einen Beamten - Freilassung...
Düsseldorf
03.06.2017
Ghanaer (27) fährt schwarz. Als Polizisten ihn überprüfen, prügelt er drei Polizisten krankenhausreif. "Mangels Haftgründen" wird der Gewalttäter wieder auf die Gesellschaft losgelassen...
Köln
01.06.2017
Eine Abschiebemaßnahme führt zu einem Großeinsatz der Polizei. Ein ghanaischer Staatsangehöriger (30) hält sich ein Messer an den Hals und droht sich umzubringen. Das Gebäude wird evakuiert, die Gegend weiträumig abgesperrt. Der Mann gibt auf, wird festgenommen und dem Ausländeramt übergeben.
Nottuln
31.05.2017
Bundespolizei nimmt einen 19-jährigen Ghanaer mit 25 verkaufsfertigen Drogenpäckchen fest und lässt ihn umgehend wieder laufen. Polizei spricht von "verbesserter Sicherheit"...
Frankfurt am Main
15.05.2017
Bei Schwarzarbeitkontrolle wird ein hier arbeitender Ghanaer aufgegriffen, der sich mit falschen Papieren ausweist und sich zudem illegal in Deutschland aufhält - vorläufige Festnahme.
Frankfurt am Main
28.04.2017
Aggressiver Ghanaer (33) schreit in einem Supermarkt herum und fügt einer Kassiererin leichte Kratzwunden am Arm zu - Polizei muss anrücken
Wismar
21.04.2017
Ein Ghanaer (42) überfällt mit einem Komplizen einen Mitarbeiter (41) eines Autohandels. Sie stoßen ihn zu Boden, treten ihn und rauben einen Laptop, einen Drucker sowie diverse Autoschlüssel und Fahrzeugpapiere aus dem Büro. Da der Täter dem Autohaus bekannt ist, kann er festgenommen werden. Nach dem Komplizen wird noch gefahndet.
Hamburg
13.04.2017
Ghanaer (43) zeigt sich in schamverletzender Weise einer 18-jährigen Frau. Die Polizei konnte den Sittenstrolch festnehmen. Bei der Kontrolle hatte dieser seine Hose noch offen.
Tübingen
02.04.2017
Ein sich illegal in Deutschland aufhaltender Ghanaer (31) überfällt junges Paar beim Camping, bedroht die beiden mit einer Astäge, mit der er die Zeltwand aufschnitt, und vergewaltigt die 23-jährige Frau vor den Augen ihres 26-jährigen Freundes. Dieser kann bloß tatenlos die Polizeirufen, die seinen Anruf am 110-Notruf erst gar nicht erst nehmen will, sich veralbert fühlt. Großfahndung mit Bildfahndung lief an. Am 08. April kann ein Mann, auf den das Phantombild passt, festgenommen werden. Wenig später wird kann der Beweis der Täterschaft per DNS-Abgleich geführt werden. Der Täter hatte seinen Abschiebungsbescheid bereits in der Tasche. Im Juni legt der Mann in seiner Zelle Feuer und verletzt zwei eingreifende Wachleute. Verlegung in einen Hochsicherheitstrakt. Im Zuge der Vernehmung gestand der Täter ein ganz anderes Verbrechen, nämlich die Tötung seines Schwagers in Ghana, woraufhin er nach Deutschland floh. Die Vergewaltigung bestreitet er, trotz DNS-Beweis.
Bonn
27.03.2017
Fünf Afrikaner, aus Ghana und Guinea reisen als "Blinde Passagiere" mit einem Güterzug ein. Zur Festnahme durch die Bundespolizei, mussten Gleise für den Bahnverkehr gesperrt werden. Etwa 50 Züge hatten hierdurch insgesamt rund 2.600 Minuten Verspätung.
Rosenheim
22.03.2017
24-Jähriger aus Ghana besorgt sich in Italien gefälschte Dokumente um damit in Deutschland Asyl beantragen zu können - Täter festgenommen, eine Rückführung nach Italien wird geprüft
Weil am Rhein
20.03.2017
Bei Überprüfung in einem Fernreisebus legt ein 33-jähriger Ghanaer litauische Ausweisdokumente vor, die jedoch nicht auf ihn ausgestellt waren. Er wurde wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts einem Haftrichter vorgeführt.
Hamburg
19.03.2017
Ghanaer (38) schleust zwei Nigerianerinnen illegal in die Bundesrepublik ein - wie meist ohne jegliche Papiere. An Ausreden ist der Schleuser auch nicht verlegen - Ghanaer in JVA eingeliefert.
Kiefersfelden
17.03.2017
Ghanaer (22) fügt mit einem Messer seinem Vater schwere Stichverletzungen zu - der junge Mann wurde sofort festgenommen, Mordkommission ermittelt
Essen
17.03.2017
Mordkommission ermittelt gegen einen Ghanaer (22), der versucht hat, seinen Vater durch Messerstiche zu töten - Opfer schwer verletzt in Klinik eingeliefert, Täter dem Haftrichter vorgeführt.
Mülheim an der Ruhr
10.03.2017
Mit Haftbefehl wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gesuchter Ghanaer (33) konnte festgenommen und in eine JVA überführt werden.
Wuppertal
05.03.2017
In einem Fernbus nach Italien wurden Migranten aus verschiedenen Nationen entdeckt. Bei einigen von ihnen wurde Erschleichen von Leistungen (Sozialleistungsbetrug) festgestellt.
Dietmannsried
04.03.2017
Sechs Ghanaer und zwei Togolesen (18-28) bedrohen mit Eisenstangen den Sicherheitsdienst in ihrer Unterkunft. Danach schlugen sie zahlreiche Glasscheiben ein und zerstörten Mobiliar. Bei ihrer Festnahme wurde ein Bundespolizist verletzt. Strafverfahren wegen Schweren Landfriedenbruchs, Widerstandes, Bedrohung, Körperverletzung und Sachbeschädigung wurde eingeleitet.
Rees
03.03.2017
Ghanaer (28) täuscht mehrmals finanzielle Notsituationen gegenüber einer Frau (54) vor. Die gewünschten Einzelbeträge musste ihm die Dame immer an einem anderen Ort übergeben. Gesamtsumme 4250 Euro. Täter festgenommen.
Saarbrücken
17.02.2017
Ein Student aus Ghana (26) hat 180 Roh-Opium und 285 Gramm Marihuana in seiner Wohnung sowie mehrere hundert Euro offensichtliches Drogengeld. Er lud sich freundlicherweise die Polizei in seine Wohnung ein, weil er sich vom neuen Freund seiner Ex-Freundin bedroht fühlte.
München
16.02.2017
Ladendetektiv (57) beobachtet Ghanaer (25) beim Diebstahl und kann ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte dem Haftrichter zugeführt.
Hamburg
16.02.2017
Ein Mann aus Ghana (27) konnte nach Fahndung mit Phantombild festgenommen werden. Von vier im Dezember 2016 begangenen Straftaten gegen Taxifahrer in Soest, können ihm diese scheinbar überwiegend zugeordnet werden.
Soest
16.02.2017
Pressemeldungen für den Landkreis Lindau vom 16. Februar 2017
Lindau (Bodensee)
08.02.2017
Da ihm das ihm zustehende Taschengeld seiner Ansicht nach nicht schnell genug ausgezahlt wurde randaliert ein Ghanaer (31) in der Flüchtlingsunterkunft. Selbst den eintreffenden Polizisten gegenüber verhielt der 31-Jährige verbal aggressiv und respektlos. Er schrie sie an und beschimpfte sie als Rassisten.
Kreuzau
08.02.2017
Bei Personenkontrolle werden bei einem Ghanaer (30) acht gefälschte 500 -Euro-Scheine gefunden. Landespolizei hat die Ermittlungen übernommen.
Konstanz
03.02.2017
Ghanaerin betrügt einen Senioren online um 400.000 Franken, indem sie ihm Liebe vortäuscht. Warnungen seiner Bank ignoriert der Verliebte. Es kommt, wie es kommen muss - der Kontakt bricht ab...
Zug
01.02.2017
Ghanaer (29) stiehlt in Discounter Lebensmittel. Als er erwischt wird, beleidigt er Mitarbeiter und Bundespolizisten als Rassisten ("nur weil ich schwarz bin"...) - Täter wieder auf freiem Fuß.
Essen
01.02.2017
Ein Ghanaer (33) läuft auf offener Straße aggressiv mit einem Messer umher. Bei der Ansprache durch zwei Zivilbeamte griff dieser sie an, wurde zunächst mit Pfefferspray abgewehrt und wegen des trotzdem fortgesetzten Angriffs schließlich in Notwehr angeschossen. Er wurde im Krankenhaus versorgt.
Hamburg
07.01.2017
Zwei Frauen aus Ghana (21,25) reisen mit gefälschten Papieren ein. Die Fälschungen hat die Bundespolizei sichergestellt und es wurden Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung und Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet.
Weil am Rhein
04.01.2017
Ghanaischer "Flüchtling" (29) behauptet, von Mitarbeitern der Asylunterkunft geschlagen worden zu sein. In Wahrheit hat er selbst jedoch einen Mitarbeiter angegriffen - Täter in Klinik.
Dortmund
04.01.2017
Ghanaer (22) bei Einreise aus der Schweiz festgenommen. Ein Gericht hatte den Mann wegen räuberischem Diebstahl zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zwei Monaten verurteilt, die nun zu vollstrecken war. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.
Weil am Rhein
03.01.2017
Ghanaer (53) putzt sich in Laden unverschämt die Nase mit ausgelegter Bekleidung, so dass sie nicht mehr verkäuflich ist - Kripo ermittelt wegen Sachbeschädigung.
Luckenwalde
27.12.2016
Nachdem zwei ghanaischen "Flüchtlingen" wegen gefälschter Pässe die Einreise nach Frankreich verweigert wird, werden sie wie selbstverständlich in deutsche Asylunterkunft aufgenommen...
Kehl
23.12.2016
Ghanaer (29) reist mit falschen italienischen Papieren ein und stellt Asylantrag.
Kehl
20.12.2016
Somalier (23) und Ghanier (24) mit falschen italienischen Pässen eingereist. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie zur Landeserstaufnahmestelle entlassen.
Kehl
< >