-
Raw data

Rohdaten

Folgende Rohdaten wurden automatisiert durch den Datacrawler gespeichert

01.08.2019 - 11:43:00

BPOLI-KN: Ergebnisse aktueller Fahndungsmaßnahmen der Bundespolizeiinspektion Konstanz an der Deutsch-Schweizer Grenze

01.08.2019 – 11:43 Bundespolizeiinspektion Konstanz Konstanz (ots) Im Rahmen der Binnengrenzfahndung an der Deutsch-Schweizer Grenze waren Beamte der Bundespolizeiinspektion Konstanz in den vergangenen Wochen lagebildabhängig unter anderem wieder in grenzüberschreitenden Zügen im Einsatz; ferner wurden Reisende in international verkehrenden Fernreisebussen überprüft. Im Monat Juli zeigte die Konstanzer Bundespolizeiinspektion dabei 55 Personen wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise sowie 14 wegen des unerlaubten Aufenthaltes an. Bei einem 29-jährigen kosovarischen Staatsangehörigen wurde der Verstoß gegen ein Einreiseverbot aufgedeckt. Gegen den Mann lag zudem noch eine offene Haftstrafe wegen schweren Bandendiebstahls vor. In 18 Fällen sind im Monat Juli durch die Konstanzer Bundespolizei ferner Ausschreibungen zur Festnahme festgestellt worden. Darunter ein 40-jähriger Reisender, der am 1. Juli bei der Kontrolle eines Fernreisebusses zu flüchten versuchte. Als die Beamten den Mann gestellt und einer weiteren Überprüfung unterzogen hatten, wurden über zwei Kilogramm Marihuana und Cannabis in seinem Reisegepäck sichergestellt (vgl. dazu Pressemitteilung unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116092/4314846). Außerdem war der Mann von der Staatsanwaltschaft wegen einer noch nicht bezahlten Geldstrafe in Höhe von fast 2.500 Euro gesucht worden. Darüber hinaus verzeichnete die Bundespolizei Konstanz im Rahmen ihrer Überprüfungen im Juli - neben Urkundenfälschungen und sichergestellten Waffen - auch 34 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Allgemeine Hinweise: Die Bundespolizeiinspektion Konstanz ist zuständig in den Landkreisen Konstanz, Bodenseekreis, Ravensburg, Sigmaringen, Tuttlingen und dem Zollernalbkreis. Der Einsatz gegen Schleuser und die irreguläre Migration sind Schwerpunkte der Arbeit der Bundespolizei im hiesigen Inspektionsgebiet. In vielen Aufgabenbereichen arbeitet die Konstanzer Bundespolizei eng mit benachbarten und ausländischen Sicherheitspartnern zusammen. Werle Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Konstanz Konrad-Zuse-Str. 6 78467 Konstanz Telefon: 07531 1288 - 104 (zentral: -0) Mobil: 0175 901 8776 Fax: 07531 1288 - 199 E-Mail: [email protected] E-Mail: [email protected] Internet: www.bundespolizei.de Internet: www.komm-zur-bundespolizei.de Facebook: www.facebook.com/BundespolizeiKarriere Twitter: https://twitter.com/bpol_bw Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell
Originalbericht