-
Raw data

Rohdaten

Folgende Rohdaten wurden automatisiert durch den Datacrawler gespeichert

31.07.2019 - 13:50:00

BPOLI LUD: Zwei Frauen werden der Schwarzarbeit verdächtigt

31.07.2019 – 13:50 Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Görlitz (ots) Am Mittwoch den 31.Juli 2019, um kurz nach Mitternacht, kontrollierte die Bundespolizei zwei Ukrainerinnen. Ihnen wird ein Verstoß gegen das Sozialgesetzbuch und der unerlaubte Aufenthalt im Bundesgebiet vorgeworfen. Die 57 und 62 Jahre alten Frauen wollten mit einem ukrainischen Reisebus über die Autobahn bei Görlitz nach Polen ausreisen. Im Gespräch mit den Polizeibeamten verwickelten sich die Ukrainerinnen in Widersprüche. Zudem konnten belastende Hinweise, die eindeutig auf Schwarzarbeit hindeuten, aufgefunden werden. Letztlich bestand der Verdacht, dass die Beschuldigten in Hessen und Rheinland-Pfalz ohne Genehmigung in der häuslichen Pflege arbeiteten. Weil ihr Reiserecht durch ihre illegale Arbeitsaufnahme erloschen war, hielten sie sich zudem unerlaubt im Bundesgebiet auf. Jeweils 450 Euro mussten die Frauen als Sicherheitsleistung für das eingeleitete Strafverfahren hinterlegen. Zusätzlich wurden 500 Euro und 600 Euro illegal ausgezahlter Arbeitslohn abgenommen. Das weitere ausländerrechtliche Verfahren, welches mit einer Ausweisung und einer Einreisesperre enden dürfte, übernahm die zuständige Ausländerbehörde. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf Pressesprecher Ralf Zumbrägel Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21 E-Mail: [email protected] Twitter: @bpol_pir www.bundespolizei.de Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell
Originalbericht