Crime

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Witnesses needed

Detailed Information

Der afghanische Asylant Amir U. (21) und ein Mittäter (20, ebenfalls Asylant) schlagen einem 17-Jährigen Münchner das Handy aus der Hand, weil er angeblich damit gefilmt worden wäre, wobei das Display (der Bildschirm) zu Bruch geht. Beide Jugendlich gehören Gruppen von 5 bzw. 4 Personen an. Es kommt zum Streit, in dessen Folge der Afghane dem 17-jährigen Münchner und dessem 18-jährigen Begleiter Stich- und Schnittverletzungen zufügt. Während der 18-jährige nur leicht verletzt wird, verliert der 17-Jährige das Bewusstsein und muss unter andauernden Wiederbelebungsversuchen in eine Klinik gebracht werden. Dort verstirbt er eine Woche später. Der Afghane der ins Ausland flüchtet kann in Paris festgenommen werden. Er kam 2016 nach Deutschland

19.04.2019 17:00

München, Herzog-Wilhelm-Straße

AF
18
17
 
21
 

Murder / Killing (attempted)
Murder / Killing (completed)
Stabing / Knife attack
1 - Bestätigter Flüchtling

References

Report an error

Report an error

Is this report not correct? Is it a duplicate? If you have noticed an error, you can report it here. We will check the issue as soon as possible.

More crimes from München