Crime

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Witnesses needed

Detailed Information

Zwei Jugendliche mit afghanischer und irakischer Staatsangehörigkeit (16) fallen zunächst durch ihr aggressives Verhalten im Zug auf, nachdem ein Zugbegleiter die jungen Männer ohne Fahrschein feststellt. Sie werden der Bundespolizei übergeben. Der irakische Staatsangehörige beleidigt daraufhin die Beamten, fertigt Bild- und Tonaufzeichnungen der Bundespolizisten an und sendet diese wohl nach derzeitigen Ermittlungsstand an einen Bekannten. Unvermittelt versucht sein afghanischer Begleiter, sich selbst zu verletzen und muss fixiert werden. Hierbei leistet er Widerstand und verletzt durch Schläge und Tritte einen Beamten. Eine Gruppe von etwa fünf bis acht Personen hat sich zwischenzeitlich vor dem Polizeirevier zusammengerottet und versucht, mit Gewalt in dieses einzudringen. Erst nach Eintreffen von unterstützenden Streifen der Landespolizei flüchtet die Personengruppe. Die Bundespolizei hat nun Ermittlungen wegen des Verdachts der Beleidigung, des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie der versuchten Gefangenenbefreiung aufgenommen.

31.10.2019 00:30

Ulm,Hauptbahnhof

IQ
AF
?
 
16
16
?
?
?
?
?
?
?
 

Violence against executory officers
Battery
Other violent crimes
Fare evasion
Disturbing the peace
Threat / Insult / Miscellaneous
2 - Wahrscheinlich Flüchtling

References

Report an error

Report an error

Is this report not correct? Is it a duplicate? If you have noticed an error, you can report it here. We will check the issue as soon as possible.

More crimes from Ulm