-
Manhunt

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Results
Filter

Manhunts (1573)

Essen | 22.08.2019
Zwei osteuropäisch aussehende Männer werden beim Diebstahl von mehreren Wodka-Flaschen in einem Supermarkt von der Überwachungsanlage gefilmt. Es wird nun öffentlich nach den Dieben gefahndet.
Täterbeschreibung
Der Ermittler der Kripo hofft nun auf Hinweise, um die Identitäten der tatverdächtigen Männer klären zu können oder zu erfahren, wo sie sich aufhalten. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0201/829-0 in Verbindung zu setzen.
Ballenstedt | 14.05.2019
Südosteuropäisch aussehender Mann stehlt in einem Drogeriemarkt Rasierklingen und Fotoapparate im Wert von rund 200 Euro. Es wird mit Überwachungsaufnahmen nach ihm gefahndet.
Täterbeschreibung
Wer den Mann erkennt oder weiß, wo er sich aufhält, kann sich an das Polizeirevier Harz in Halberstadt, Telefon 03941/674-293, oder jede andere Polizeidienststelle wenden.
Panketal | 09.06.2018
Mann mit dunklem Teint (ca. 35, gebrochenes Deutsch) belästigt in einer S-Bahn nach Panketal zwei Mädchen (12, 13), folgt ihnen beim Verlassen der Bahn und belästigt sie erneut, bis die Mutter der 13-Jährigen die Kinder abholt. Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach dem Täter.
Alter 35
Größe 180
Täterbeschreibung
Hinweise zum Aufenthaltsort und zur Identität des Mannes nimmt die Polizeiinspektion Barnim in Bernau unter der Telefonnummer 03338-3610 entgegen.
Köln | 22.07.2019
Zwei augenscheinliche Georgier (30-40) treten nachts einen jungen Mann (19) vom Fahrrad, rauben dem am Boden liegenden Opfer das Bargeld aus den Hosentaschen und flüchten. Eine Zeugin erkennt die Notlage des 19-Jährigen, greift geistesgegenwärtig zum Handy und fotografiert einen der Täter. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.
Alter 30-40
Täterbeschreibung
Hinweise zur Identität und zum Aufenthaltsort des auf dem Foto abgebildeten Räubers sowie des zweiten Tatverdächtigen nimmt das Kriminalkommissariat 14 der Polizei Köln unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an [email protected] entgegen.
Linz | 14.02.2019
Mann (ca. 30-40) er spricht mit ausländischem Akzent überfällt eine Bankfiliale, bedroht eine 17-jährige Bankangestellte mit einer Pistole und nötigt diese mit ausländischem Akzent: „Gib mir die Fünfhunderter!“ Mit seiner Beute flüchtet der Räuber. Die Polizei sucht jetzt mit Fotos aus der Überwachungskamera nach dem Mann. Für Hinweise, die zur Ergreifung führen, gibt‘s 2000 Euro von der Raiffeisenbank.
Alter 30-40
Größe 170-180
Täterbeschreibung
Hinweise zum Täter bitte an den Dauerdienst des LKA OÖ unter 059133/40-3333
Münster | 10.04.2019
Zwei augenscheinliche Südländer (ca. 25 und ca. 50) erschleichen sich das Vertrauen eines älteren Ehepaars. Die Senioren (81 und 88) hatten einen Flyer im Briefkasten, in dem verschiedene Dienstleistung wie Dachpflege angeboten wird. Das Paar beauftragt die Firma für verschiedene Arbeiten an ihrem Haus. Durch ein geschicktes Gespräch werden sie von den Trickbetrügern überredet, ihnen 40.000 Euro zu leihen, die sie angeblich für ein Bankgeschäft benötigen. Einer der Männer fährt mit dem Senior zur Sparkasse, um das Geld abzuheben. Dort fällt der Betrug allerdings auf, sodass es nicht zur Geldübergabe kommt. Es wird nun mit Überwachungsaufnahmen nach einem der Betrüger öffentlich gefahndet.
Täterbeschreibung
Hinweise nimmt die Polizei unter der 0251/2750 entgegen
Berlin | 17.02.2019
Augenscheinlicher Südländer (ca. 20-25) tritt in der Bahnhofshalle unvermittelt einem 61-jährigen Mann gegen die Brust, woraufhin dieser zu Boden geht. Hier tritt der Schläger erneut auf den Mann ein und flüchtet anschließend. Das Opfer erleidet leichte Verletzungen und wird vor Ort medizinisch versorgt. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.
Alter 20-25
Täterbeschreibung
Wer kennt die Person oder kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 20622 93 60 rund um die Uhr entgegen.
Velbert | 19.07.2019
Mann mit nordafrikanischem Aussehen (ca. 20-25) spricht jedoch akzentfreiem Deutsch, überfällt eine 68-jährige Frau in ihrer Wohnung und vergewaltigt sie brutal. Im Zuge der Ermittlungen können Bilder einer Überwachungskamera sichergestellt und ausgewertet werden, die den gesuchten mutmaßlichen Täter kurze Zeit vor der Tat zeigen. Es wird nun öffentlich nach ihm gefahndet.
Alter 20-25
Größe 170-175
Täterbeschreibung
Sachdienliche Hinweise in diesem Fall nimmt die Polizei in Velbert unter der Telefonnummer 02051 / 946-6110 entgegen.
Gelsenkirchen | 09.10.2019
Der südländisch aussehende David W. (30, Herkunft?), Insasse einer nicht näher bezeichneten Therapieeinrichtung vereinbart mit einer Maklerin (52) einen Besichtigungstermin. Dabei attackiert er die Frau mit einem Messer, verletzt und beraubt sie. Es wird öffentlich nach ihm gefahndet.
Alter 30
Täterbeschreibung
Es wird eindringlich davor gewarnt, den Mann anzusprechen oder ihn festzuhalten. Zeugen sollten den Polizeinotruf 110 anrufen, alternativ 0209 365 8112 oder -8240
Bremen | 25.07.2019
Als ein 60-jähriger Straßenbahnfahrer an der Endhaltestelle sein Bahn durchsieht, wird er unvermittelt von zwei südländisch aussehenden Männern (ca. 18-22) angegriffen und massiv zusammen geschlagen. Der 60-Jährige wird erheblich an Kopf und Oberkörper verletzt und muss ins Krankenhaus eingeliefert werden. Es wird öffentlich nach den Schlägern gefahndet.
Alter 18-22
Täterbeschreibung
Die Polizei fragt: Wer kennt die Männer auf den Fotos? Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421-362 3888 entgegen.
/ 158

Search