-
Manhunt

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Results
Filter

Manhunts (1917)

Berlin | 28.06.2018
Augenscheinlicher Südländer/Araber schlägt einem Passanten (65) ins Gesicht und tritt einem 23-Jährigen gegen den Brustkorb. Zwei Jahre nach der Attacke fahndet die Polizei öffentlich nach dem Täter.
Täterbeschreibung
Hinweise nimmt der Polizeiabschnitt 27 in der Perleberger Straße 61a in Moabit unter den Rufnummern (030) 4664–227627 (Bürodienstzeiten) oder (030) 4664–227700 oder (030) 4664–227701 (außerhalb der Bürodienstzeiten) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Windischeschenbach | 05.08.2020
Der dunkelhäutige Christian Cinquemani (32) überfällt vermummt eine Tankstelle, zieht eine Pistole und erbeutet Zigaretten und eine Geldkassette. Mit seinem Fluchtfahrzeug verunglückt der Räuber. Ein zufällig vorbeikommender Passant, der helfen will, wird von dem Flüchtigen mit der Waffe bedroht und seines Autos beraubt. Sein erstes Fluchtfahrzeug lässt der Räuber stehen. Es ist, ebenso wie die angebrachten Kennzeichen, als gestohlen gemeldet. Nach dem schon wegen anderer Straftaten (Schwere Brandstiftung und Tankstellenraub) gesuchte Christian Cinquemani wird nun öffentlich gefahndet.
Alter 32
Größe 175
Täterbeschreibung
Wer Angaben zum Aufenthaltsort des Mannes machen kann, wird gebeten, sich umgehend unter der Telefonnummer 0961/401-291 zu melden. Die Polizei warnt ausdrücklich: Der Beschuldigte könnte bewaffnet und gefährlich sein !!
Bonn | 11.11.2019
Zwei Tage nach dem Diebstahl der EC-Karte eines 91-Jährigen in der Godesberger Innenstadt hebt ein augenscheinlicher Südländer an Bankautomaten in Bonn und Köln einen vierstelligen Geldbetrag vom Konto des Geschädigten ab. Die Polizei fahndet öffentlich nach dem Täter.
Täterbeschreibung
Wer Hinweise zur Identität des Verdächtigen geben kann, setzt sich bitte mit dem Kriminalkommissariat 37 unter der Rufnummer 0228 15-0 in Verbindung.
Bielefeld | 17.12.2019
Arabisch aussehender Mann bietet einem Ehepaar (w20/m22) Drogen zum Kauf an, was diese ablehnen. Daraufhin belästigt der Fremde die junge Bielefelderin und sprüht ihr und ihrem Ehemann Pfefferspray ins Gesicht, während sein Komplize ihr die Handtasche raubt. Der Komplize, dessen Nationalität bzw. Migrationshintergrund verschwiegen wird, konnte inzwischen ermittelt werden. Die Polizei in Bielefeld fahndet erst jetzt, fast acht Monate nach der Tat, mit dem Bild einer Überwachungskamera nach dem längst geflohenen Araber und bittet um Hinweise!
Alter 170-180
Täterbeschreibung
Die Polizei bittet die Hinweisgeber zu der Identität des Mannes auf dem Foto, sich an das Kriminalkommissariat 14 unter Telefon 0521/ 545-0 zu wenden.
Essen | 14.07.2020
Dunkelhäutiger Mann mit blonden Haaren bedroht im Supermarkt den Filialleiter und eine Angestellte mit einer Waffe, fordert die Öffnung des Tresors und flüchtet mit einer Beute in Höhe von 8.000 Euro. Die Polizei fahndet öffentlich nach dem Täter.
Täterbeschreibung
Zeugen die Angaben zu dem Gesuchten machen können, bitte die Polizei unter 0201/829-0 verständigen.
Quierschied | 02.05.2020
Als ein Jugendlicher eine Auseinandersetzung zwischen vier "Männern" "snapchatten" will, schlägt ihm einer der Fremden (ca. 20, südländisches Aussehen) von hinten gegen den Hinterkopf und anschließend mit einem Schraubenschlüssel gegen die linke Schläfe, wodurch das Opfer eine stark blutende Verletzung erleidet. Der korpulente Südländer ist in Begleitung dreier weiterer Männer und einer Frau geflohen. Die Polizei fahndet öffentlich nach dem Täter.
Alter 25
Größe 170
Täterbeschreibung
Wer Angaben zur Identität des Täters machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Sulzbach (Tel.: 06897-9330) in Verbindung zu setzen.
Essen | 03.08.2020
Die Staatsanwaltschaft Essen fahndet im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung nach dem 55-jährigen Muharrem GELIN. Es besteht der dringende Tatverdacht, dass Herr Gelin als Geschäftsführer von verschiedenen in Essen ansässigen Firmen Sozialversicherungsbeiträge und Steuern in Millionenhöhe hinterzogen haben soll.
Alter 55
Größe 170
Täterbeschreibung
Hinweise zum Aufenthalt des Tatverdächtigen nimmt die Polizei Essen, Tel. 0201/ 829-8466 bzw. jede andere Polizeidienststelle entgegen.
Bochum | 12.12.2019
Zwei Ausländer (67,68, Herkunft wird verschwiegen) folgen einem älteren Herren (83) nach dem Abheben von Bargeld vom Geldinstitut bis ins Parkhaus, äußern, dass er beim Einparken einen Kratzer an ihrem Auto verursacht hätte und fordern die Regulierung des Schadens. Der 83-Jährige entfernt sich, weil er bei der Begutachtung des Fahrzeugs keine Beschädigung findet. Wenig später bemerkt der arglose Mann das Fehlen seiner Brieftasche auf dem Rücksitz seines Fahrzeugs. Nach einer Öffentlichkeitsfahndung gelingt es der Polizei Monate später, die in Deutschland wohnsitzlosen Täter zu ermitteln. Ob sie festgenommen wurden oder sich überhaupt im Lande aufhalten, ist nicht bekannt.
Täterbeschreibung
Zeugen und Hinweisgeber werden dringend gesucht: Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0234/909 8105-4441 um Hinweise, die es ermöglichen, Identität und Aufenthaltsort der Tatverdächtigen festzustellen.
Bochum | 12.12.2019
Zwei Ausländer (67,68, Herkunft wird verschwiegen) folgen einem älteren Herren (83) nach dem Abheben von Bargeld vom Geldinstitut bis ins Parkhaus, äußern, dass er beim Einparken einen Kratzer an ihrem Auto verursacht hätte und fordern die Regulierung des Schadens. Der 83-Jährige entfernt sich, weil er bei der Begutachtung des Fahrzeugs keine Beschädigung findet. Wenig später bemerkt der arglose Mann das Fehlen seiner Brieftasche auf dem Rücksitz seines Fahrzeugs. Nach einer Öffentlichkeitsfahndung gelingt es der Polizei Monate später, die in Deutschland wohnsitzlosen Täter zu ermitteln. Ob sie festgenommen wurden oder sich überhaupt im Lande aufhalten, ist nicht bekannt.
Täterbeschreibung
Zeugen und Hinweisgeber werden dringend gesucht: Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0234/909 8105-4441 um Hinweise, die es ermöglichen, Identität und Aufenthaltsort der Tatverdächtigen festzustellen.
Bochum | 12.12.2019
Zwei Ausländer (67,68, Herkunft wird verschwiegen) folgen einem älteren Herren (83) nach dem Abheben von Bargeld vom Geldinstitut bis ins Parkhaus, äußern, dass er beim Einparken einen Kratzer an ihrem Auto verursacht hätte und fordern die Regulierung des Schadens. Der 83-Jährige entfernt sich, weil er bei der Begutachtung des Fahrzeugs keine Beschädigung findet. Wenig später bemerkt der arglose Mann das Fehlen seiner Brieftasche auf dem Rücksitz seines Fahrzeugs. Nach einer Öffentlichkeitsfahndung gelingt es der Polizei Monate später, die in Deutschland wohnsitzlosen Täter zu ermitteln. Ob sie festgenommen wurden oder sich überhaupt im Lande aufhalten, ist nicht bekannt.
Täterbeschreibung
Zeugen und Hinweisgeber werden dringend gesucht: Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0234/909 8105-4441 um Hinweise, die es ermöglichen, Identität und Aufenthaltsort der Tatverdächtigen festzustellen.
/ 192

Search