-
News Feed

Status ändern

AusstehendVeröffentlicht

Results
Filter

Feed (1294)

Create
Straubing | 25.04.2019
Gastwirte, die Räume für Parteitage oder Stammtische an AfD-Politiker oder deren Wähler vermieten, werden bekanntlich seit längerem von linksextremistischen Gruppierungen bedroht, ihre Autos und Häuser beschädigt oder sogar angezündet. All dies geschah jedoch meist anonym. Offenbar angestachelt durch die Blindheit der Bundesregierung für linksextreme Umtriebe, trauen sich die Genossen aber nun aus der Deckung. Im bayerischen Straubing haben die Jugendorganisationen "Linksjugend Solid", "Jusos" und "Grüne Jugend" einer Gastwirtin einen bezeichnenderweise "braunen" Umschlag überreicht. In dem darin enthaltenen Pamphlet fordern die "Nachwuchspolitiker" die Gaststättenbetreiberin auf, einen in ihrem Lokal stattfindenden AfD-Stammtisch zu verbieten. Die jungen, der Demokratie offenbar überdrüssigen, Genossen erneuern sogar den Hinweis, die von Millionen Deutschen demokratisch gewählte AfD wäre ein verfassungsrechtlicher "Prüffall", obwohl diese Bezeichnung unlängst durch das Kölner Verwaltungsgericht untersagt wurde. Wir dürfen gespannt sein, wie die Mutterparteien SPD, Grüne und Die Linke auf das Verhalten ihres Nachwuchses reagieren.
Linksextremismus
AfD-Diskriminierung
Faschismus
Roter Terror
DE | 24.04.2019
Die sog. Altparteien entblößen immer mehr ihr befremdliches Demokratieverständnis. Weil der Daimler-Konzern den Parteien in diesem Jahr nichts mehr spenden will, ist das Gejammer groß. CSU-Schatzmeister Thomas Bauer versteigt sich in einem Interview mit der "Welt" sogar so weit, zu behaupten, Daimler würde damit die Demokratie schwächen. Daimler steht jedoch nicht allein, auch Konzerne wie Siemens und VW sind nicht länger bereit, für ihren eigenen Untergang auch noch einen "Judaslohn" zu zahlen. Schließlich sind es die Regierenden, die für den zunehmenden Niedergang der einst erfolgreichen deutschen Wirtschaft verantwortlich sind.
Korruption
Parteispenden
Demokratiezerfall
DE | 24.04.2019
Deutschland ist auf bestem Wege, sich von einem weiteren CSU-Politiker verraten und verkaufen zu lassen. Manfred Weber, seines Zeichens Kandidat für die Nachfolge des "ischiasgeplagten" Kommisonspräsidenten Juncker, hat eigenen Aussagen zufolge nicht vor, deutsche Interessen zu vertreten. Lauthals verkündete er, er wäre nicht deutscher Kandidat, sondern der aller in der EVP-Fraktion vertretenden Staaten. Besonderes Augenmerk sollte man auf seine Pläne legen, den Bau der dringend benötigten "Nordstream 2"-Pipeline zu stoppen. Der Bau ist bereits weit fortgeschritten und hat Unsummen an Steuergeldern verschlungen. Deutschland ist dank der kurzsichtigen "Energiewende" zunehmend nicht mehr in der Lage, seinen Energiebedarf selbst zu decken - Atom- und Kohlekraftwerke sollen schon in Kürze komplett stillgelegt werden. Der CSU-Politiker bedient statt deutscher eher die Interessen der USA, die den Baustopp seit langem fordern, um ihr umweltschädliches Fracking-Gas nach Deutschland importieren zu können. Auch Polen und die Ukraine sind gegen Nord Stream 2, letztere, weil das Gas bisher durch ihr Land strömt und sie sich dadurch weitere Gewinne erhofft. Um sich selbst den machtvollen Posten des Kommissionspräsidenten zu sichern, fällt Manfred Weber seinem eigenen Land hinterhältig in den Rücken.
Volksverrat
CSU
EU-Diktatur
Energieversorgung
Berlin | 23.04.2019
Obwohl Deutschland längst auf eigene Grenzen verzichtet und jedem illegal eingewanderten Menschen ein sog. Asylverfahren gewährt, reicht dies der Partei "Die Linke" immer noch nicht. Sie fordert in ihrem Programm zur EU-Wahl die komplette Aufhebung des Dublin-Verfahrens, so dass Ausländer frei auswählen dürfen, in welchem Land sie sich niederlassen wollen. Rückführungen in sichere Drittstaaten wären dann auch nicht mehr möglich. Davon, das deutsche Volk in dieser Sache zu befragen - schließlich ist es der Souverän - wollen die Linken nichts wissen.
Linke
Heimatverlust
Überfremdung
Kontrollverlust
Berlin | 23.04.2019
Dank der unkontrollierten Zuwanderung von Menschen aus aller Welt blutet Deutschland auch finanziell immer mehr aus. Allein im Jahr 2018 flossen über 5 Milliarden, sprich 5.000 Millionen Euro, ins Ausland ab, davon allein 822 Millionen in die Türkei - Geld, das der deutschen Wirtschaft entzogen ist. Nutznießer sind neben den Heimatländern der Migranten auch Geldtransferfirmen wie beispielsweise "Western Union" aus den USA.
Steuermittelverschwendung
Staatsversagen
Migration
DE | 22.04.2019
Die Degradierung des deutschen Volkes zu "Menschen, die schon länger hier leben" ist eine Beleidigung, die sich viele Deutsche leider gern gefallen lassen. Doch Politiker der sterbenden SPD können sogar noch tiefer sinken - nach den verheerenden islamistischen Anschlägen in Sri Lanka, bei denen mindestens 290 überwiegend christliche Menschen ermordet und Hunderte verletzt wurden, behält Außenminister Heiko Maas seine ideologischen Scheuklappen auf. Christen sind für ihn nicht Christen, sondern ähnlich der Verhöhnung der Deutschen lediglich "Betende und Reisende". Zum Vergleich: nach dem Anschlag auf Muslime im neuseeländischen Christchurch fand der SPD-Mann deutlichere Worte - dort bezeichnete er den Angriff auf Muslime als "Angriff auf uns alle". Zwar sind Religionen keine Rassen, doch in Deutschland wird das Wort "Rassismus" ja bekanntlich für viele Zwecke missbraucht. In diesem Sinne kann man Herrn Maas' Ungleichbehandlung von Christen und Muslimen durchaus "rassistisch" nennen.
Christenverfolgung
Islam
Unterwerfung
SPD
Paris | 22.04.2019
Nur zwei Tage nach dem verheerenden Brand in der Pariser Kathedrale "Notre Dame" hat die französische Regierung einen internationalen Architekturwettbewerb ausgelobt. Der Architekt Tom Wilkinson beispielsweise wünscht sich, dass der neue Turm der Kathedrale ein islamisches Minarett werden soll - seinen Aussagen zufolge wegen der Opfer des bis 1962 andauernden französischen Algerienkrieges, in dem auch viele Muslime ums Leben kamen. Einseitigkeit ist ein Merkmal vieler Menschen in den westlichen Gesellschaften, und auch Wilkinson erwähnt mit keiner Silbe, dass HEUTE in Algerien Christen verfolgt und ermordet werden. Algerien belegt unter den vielen Ländern, in denen Christen verfolgt werden, sogar Platz 36. Bislang sind mehr als 800 Millionen Euro an Spenden für "Notre Dame" eingegangen (der vor Geld strotzende Vatikan ist selbst nicht bereit, auch nur einen Cent für den Wiederaufbau beizusteuern) - ob die Spender mit der Entweihung der Kathedrale einverstanden wären, ist äußerst fraglich.
Islamisierung
Christenverfolgung
Unterwerfung
Essen | 18.04.2019
Wieder wurden in Essen drei Fahrzeuge der demokratischen Partei AfD mutwillig in Brand gesetzt und zerstört - selbst die Hausfassade wurde in Mitleidenschaft gezogen. Weil von einer politisch motivierten Tat ausgegangen wird, hat der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen. Der stellvertretende AfD-Vorsitzende im Düsseldorfer Landtag, Sven Tritschler, forderte Innenminister Herbert Reul (CDU) auf, endlich den „linken Terror konsequent“ zu bekämpfen und die Grundrechte auch von AfD-Politikern sicherzustellen. Obwohl regelmäßig Autos und Häuser der AfD-Abgeordneten attackiert werden und die Linksextremisten auch nicht vor brutalster Körperverletzung zulasten Andersdenkender zurückschrecken, kämpft die linksgerichtete Bundesregierung blindlings weiter "gegen Rechts" und lässt linke Täter gewähren.
Linksextremismus
AfD
Gewalt gegen Andersdenkende
DE | 17.04.2019
Die Verhöhnung der Deutschen, von Kanzlerin Merkel nur noch "die länger hier lebenden Menschen" genannt, nimmt weiter an Fahrt auf. Die Degradierung des deutschen Volkes durch die Bundesregierung geht natürlich auch auf dem Arbeitsmarkt weiter. Wurde Deutschen und EU-Bürgern bislang noch ein Vorrecht auf Arbeitsplätze eingeräumt, sollen sie auf Wunsch von Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für "Arbeit und Soziales", zukünftig nur noch genauso behandelt werden wie das Heer illegal eingereister Migranten - gleichgültig, ob berechtigte Asylantragsteller oder nur geduldete Ausländer. Mit diesem Vorstoß soll illegalen Migranten u.a. auch der Zugang zur finanziellen Ausbildungsförderung erleichtert werden - natürlich auf Kosten der entmündigten deutschen Steuerzahler.
Migrationspolitik
SPD
Bürgerbetrug
München | 17.04.2019
Einer Studie des Ifo-Institutes in München zufolge wird die Umstellung von Dieselfahrzeugen auf Elektroautos die CO2-Bilanz Deutschlands nicht senken, sondern erhöhen. Bereits bei der Herstellung der für E-Autos benötigten Batterien werden Unmengen an Lithium, Kobalt und Mangan benötigt, die bekanntlich auch durch Kinderarbeit zutage gefördert werden. Allein bei der Batterieherstellung für nur ein Tesla Model entstünden 3 bis 11 Tonnen CO2. Rechnet man den benötigten Strom hinzu (der ja auch produziert werden muss), so verbraucht ein solcher Tesla mehr CO2 als ein C 220 Diesel des deutschen Herstellers Mercedes. Darüber hinaus senkt Deutschland durch die kurzsichtige "Energiewende" die eigene Versorgungssicherheit - bereits jetzt beziehen wir Strom aus Atomkraft- und Kohlekraftwerken aus dem europäischen Ausland - wie das bei gleichzeitiger Ladung von rund 40 Millionen Pkw aussehen soll, bleibt fraglich.
Elektroautos
Klimahysterie
Fahrverbote
Berlin | 17.04.2019
Das Berliner Verwaltungsgericht hat der "Amadeu-Antonio-Stiftung" und somit auch Bundesministerin Franziska Giffey (SPD) eine schallende Ohrfeige verpasst. Hintergrund ist eine Klage gegen den CDU-Jugendstadtrat von Berlin-Neukölln, Falco Liecke, weil dieser es gewagt hatte, die Bürger vor der an Kindergärten herausgegenenen Broschüre "Ene, mene, muh - und raus bist du" zu warnen. Die an Stasimethoden erinnernde "Handreichung für Erzieher" beinhaltet u.a. die politische Bespitzelung von Eltern - in der Broschüre wird von "völkischen Elternhäusern" gesprochen. Auch sollen Kinder von sog. Rechten identifiziert werden, das heißt blonde Kinder, die keine englischen Embleme auf ihrer Kleidung tragen und besonders artig sind. Nun hat das Gericht das Bestreben, dem CDU-Politiker die ausgesprochene Warnung unter Androhung eines Ordnungsgeldes in Höhe von 250.000 Euro zu untersagen, abgelehnt. Liecke ließ daraufhin "die Korken knallen"
Kindesmissbrach
Erziehung
Stasimethoden
Dresden | 17.04.2019
Während sich einer der Asylbewerber, die in Chemnitz den Deutsch-Kubaner Daniel Hillig ermordet haben, durch Flucht der Strafverfolgung entzogen hat, wird der deutsche Whistleblower Daniel Zabel vor Gericht gezerrt. Der damalige Justizbeamte, den viele den "Helden von Chemnitz" nennen, hatte den Spekulationen über die Herkunft der Tatverdächtigen ein Ende gesetzt und den Haftbefehl an die Bürgerbewegung Pro Chemnitz weitergegeben. Dies scheint aber in Merkels Deutschland ein härteres Vergehen zu sein als der Mord an sich. Dazu passt auch das nach der furchtbaren Tat veranstaltete linke Hasskonzert, dessen Feiernde sozusagen auf dem Grab des Ermordeten tanzten und johlten. Während ausländische Mörder, Vergewaltiger, Räuber, Einbrecher und sonstige Gewalttäter selbst nach schweren Taten auf freiem Fuß verbleiben und dies viel zu oft vertuscht wird, attackiert die deutsche Justiz lieber diejenigen Deutschen, die dem Volk nur die Wahrheit sagen wollen - die haben natürlich auch keine Großfamilien, die Richter und Staatsanwälte einschüchtern und bedrohen können...
Flüchtlingskriminalität
Deutsche Helden
Justizversagen
Paris | 16.04.2019
Die berühmte Pariser Kathedrale "Notre Dame" ist in einem verheerenden Feuer nahezu vernichtet worden. Als wäre dies nicht traurig genug, freuen sich darüber tausende Muslime in den sozialen Netzwerken und versehen Nachrichten über die Tragödie mit einem widerwärtigen "Smiley". Die ARD hat ganz auf eine Liveberichterstattung verzichtet, und auch die übrigen Medien verschweigen diese Verhetzung vorsätzlich. Deutsche Medien haben offenbar nur noch wenige Themen - wie z.B. ihren Hass auf Donald Trumps USA, auf Russland, auf Europäer, die für den Erhalt ihrer Heimat eintreten oder nicht auf die Mär vom menschengemachten Klimawandel hereinfallen. Selbst die Anteilnahme Trumps, in der er rät, das Feuer möglichst rasch, auch mit Löschflugzeugen zu löschen, quittiert ein Nachrichtensprecher mit dem dümmlichen Kommentar, dies wäre "nicht hilfreich". Die Zerstörung von Kirchen und Synagogen in Europa bekommt nicht annähernd so viel Aufmerksamkeit oder Mitgefühl, als würde ein Böller vor einer Moschee detonieren - der Täter wurde zu einer 10-jährigen Haftstrafe verurteilt, obwohl Niemand verletzt wurde. Hingegen laufen viele eingewanderte Vergewaltiger, Mörder, Terroristen und sonstige Kriminelle in unserem Land frei herum - ein Narrenland.
Islamisierung
Werteverlust
Niedergang Europas
Kassel | 12.04.2019
In einem Brandartikel der BILD-Zeitung legt die 43-jährige Julia Wöllenstein schonungslos dar, wie es um die angebliche Integration muslimischer Schüler steht - es gibt sie nicht! Im Gegenteil, muslimische Schüler würden Kindern deutscher Eltern in der Schule ihre islamischen Regeln diktieren, ihnen den Verzehr von Schweinefleisch madig machen und sogar fordern, dass nichtmuslimische Kinder im Ramadan ihre Trinkflaschen verbergen sollen. Muslimische Eltern fordern zudem bei den Lehrern Prügelstrafen für die Kinder ein und Letztere berichten, dass Schläge daheim "normal" seien. Der zunehmenden Intoleranz von Muslimen tritt sie - entgegen der realitätsverweigernden grün-roten Lehrerschaft - mit folgender Forderung entgegen: „Haltung zeigen, nicht aus falsch verstandener Rücksicht unsere Werte verleugnen!“ Die 43-jährige hat ihre Erfahrungen, die sie an einer Kasseler Gesamtschule gesammelt hat, in dem Buch „Von Kartoffeln und Kanacken“ zusammengefasst. Kassel wird seit 2016 von SPD, Grünen und FDP regiert...
Islamisierung
Deutschenfeindlichkeit
Bildungsmisere
Rassismus
Berlin | 11.04.2019
Erneut verweigern die Blockparteien aus CDU, SPD, FDP, Grünen und Linken Millionen Wählern der AfD die gleichwertige politische Teilhabe. Nachdem diese angeblich demokratischen Parteien bereits zwei AfD-Kandidaten für den Posten des Bundestagsvizepräsidenten in mehreren Wahlgängen abgelehnt haben, wurde auch dem dritten vorgeschlagenen Kandidaten, dem bayerischen Berufsoffizier Gerold Otten, das Amt mit überwältigender Mehrheit verweigert. Diejenigen, die immer öffentlichkeitswirksam vor einem Demokratiezerfall warnen, sind es selbst, die längst den Boden der Rechtsstaatlichkeit verlassen haben. Laut Geschäftsordnung des Bundestages steht es jeder Partei zu, einen Bundestagsvizepräsidenten zu stellen. Dass dies der größten Oppositionspartei in Deutschland immer noch verweigert wird, sollte für jeden Bürger ein Alarmzeichen sein. Die AfD kündigte bereits an, jede Sitzungswoche über einen neuen Kandidaten abstimmen zu lassen.
Demokratiezerfall
Blockparteien
Wählerausgrenzung
Bundestag
/ 87

Search