Versuchter Terroranschlag auf Pariser Louvre


Paris (Frankreich) - 03.02.2017

Ein Mann hat am weltberühmten Pariser Louvre mit einer Machete eine Gruppe von Polizisten und Soldaten angegriffen. Ein Soldat eröffnete daraufhin das Feuer und verletzte den Angreifer schwer.Ein Soldat erlitt eine leichte Verletzung am Kopf. Bei dem Angreifer handelt es sich um einen 29-jährigen Ägypter, der im Januar via Touristenvisum nach Frankreich reiste. Nur die schnelle Reaktion der Soldaten hat einen "Terroranschlag" verhindert, so die Staatsanwaltschaft. 

Der Angreifer verweigert bisher jede Aussage. DNA-Tests in Abstimmung mit den Behörden in Ägypten sollen nun weiteren Aufschluss über die Identität des Attentäters geben. Wenige Minuten vor seiner Attacke versandte der Angreifer möglicherweise über den Internetdienst Twitter mehrere Botschaften mit Bezug zur Miliz Islamischer Staat (IS) sowie zu "Brüdern in Syrien und Kämpfern in der ganzen Welt". 


ALLAHU AKBAR

rief der Täter als er mit einer Machete auf die Soldaten zustürmte. Durch einen Bauchschuss konnte der Angreifer außer Gefecht gesetzt werden

Weitere Infografiken die Sie interessieren könnten