"Flüchtling" terrorisiert Frau, vergewaltigt sie zwei Mal brutal


Hannover (Deutschland) - Sommer 2016

Der "Flüchtling" Faisal S. (25) kam nach Deutschland, angeblich um "Schutz zu suchen", nun wird er wohl bald als verurteilter Sex-Verbrecher nach Pakistan abgeschoben? Wegen zweifacher Vergewaltigung einer Verkäuferin (46) wurde er zu sechs Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt.

Anfangs überhäufte er die 46-Jährige auf Facebook mit Flirt-Botschaften. Ihre Beziehung zu dem Flüchtling beschrieb die Frau so: „Ich merkte, dass der nicht ganz normal war. Wenn er keinen Sex bekam, wurde er komisch, lief wie ein verrücktes Kaninchen herum“. Los wurde sie ihn nicht mehr. Er bombardierte sie mit Anrufen, lauerte ihr auf, attackierte sie, stahl ihren Wohnungsschlüssel. Dann drang er in ihre Wohnung ein, bedrohte sie mit einem Messer und vergewaltigte sie zwei Mal. Die Frau weinend: „Ich dachte, er bringt mich um.“


6 ¾ JAHRE HAFT

Richter Michael Schweigert zum Urteil: "Er wollte sich Sex holen, egal um welchen Preis."

Pakistani vergewaltigt 19-Jährige und versucht sie zu infizieren!


Zwickau (Deutschland) - 14.07.2016

Der mehrfach vorbestrafte Pakistani Qaisar S. (38) verging sich in einer Spielhalle an einer 19-Jährigen. Die junge Frau jobbte dort, um sich Geld für ihr Medizin-Studium zu verdienen. Zur Tatzeit ist niemand sonst in der Spielhalle. Der Mann zerrt sie in einen Raucherraum, zieht an ihren Haaren, stößt sie gegen einen Spielautomaten und vergewaltigt sie brutal. Besonders abscheulich ist, dass er seinem Opfer während der Vergewaltigung mehrfach in die Lippen biss – im Wissen um seine Hepatitis-C-Erkrankung!

Durch Videoaufzeichnungen konnte der Täter schnell ermittelt werden. Vom Amtsgericht wurde er zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Sein Asylantrag ist schon vor 16(!) Jahren abgelehnt worden, aber bisher erfolgte keine Abschiebung, wegen eines fehlenden Passes. Das Opfer erfuhr erst nach einem halben Jahr, dass sie nicht infiziert ist. Sie leidet noch heute, ihr Medizin-Studium konnte sie nicht antreten.


HEPATITIS-C

Durch blutig beißen ihrer Lippe versuchte der Täter die junge Frau mit dem Virus anzustecken

1 / 1