Islamist versucht Soldatin Gewehr zu entreißen


Paris (Frankreich) - 18.03.2017

Unvermittelt greift Ziyed Ben Belgacem (39) einepatrouillierende Soldatin an und versucht, ihr die Waffe zu entreißen. Weitere Soldaten eilen herbei und erschießen den Mann. Ein Zeuge sagt aus, der Mann hätte die Soldatin am Genick gehalten, mit ihrem Sturmgewehr zwei andere Soldaten bedroht. Ein Sprecher der Polizei teilt mit, die Frau habe einen Schock erlitten, sei aber ansonsten unversehrt

Geboren wurde Ziyed Ben Belgacem in Paris. "Den Behörden war er als Islamist bekannt und stand auf Beobachtungslisten." Wegen bewaffneten Raubüberfalls und Drogenhandels war er bereits vorbestraft. Anderthalb Stunden vor dem Anschlag wurde er von der Polizei wegen überhöhter Geschwindigkeit angehalten und kontrolliert. Er eröffnete mit einer Schrotpistole das Feuer, verletzte einen Beamten leicht am Kopf und floh. Kurz darauf raubte er im Süden von Paris ein Auto und bedrohte Gäste einer Bar.


ZIYED BELGACEM

Nachdem er die Soldatin als Geisel nahm schrie er "Ich bin da, um für Allah zu sterben!"

1 / 1